Gänsekeule mit Rotkohl und Kartoffelklößen

Gänsekeule mit Rotkohl und Kartoffelklößen Heimathäppchen – Rezepte aus NRW 03.09.2017 01:23 Min. Verfügbar bis 08.11.2021 WDR

Gänsekeule mit Rotkohl und Kartoffelklößen

In Düsseldorf ist das klassische Gänse-Weihnachtsmenü so beliebt, dass es bereits ein „Gänsetaxi“ gibt, was das festliche Dinner fertig zubereitet bis nach Hause bringt. Zugegeben, das sanfte Garen benötigt Stunden – daher haben wir für euch ein schnelleres Rezept für besonders Ungeduldige.

Die Zutaten sind zugeschnitten auf eine Mahlzeit für 2 Personen.

Zutaten für die Gänsekeule:

  • 2 Gänsekeulen (ca. 400 - 450 g pro Stück)
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Zwiebel
  • 100 g Möhren
  • 100 g Sellerieknolle
  • 100 g Lauch
  • 1 Zweig Thymian
  • 300 ml Geflügelbrühe
  • 100 ml trockener Rotwein
  • 2 El Speisestärke

Zutaten für den Rotkohl:

  • 150 g Rotkohl
  • 1 EL Butter
  • 1 große Zwiebel
  • 1 Apfel
  • Salz und Pfeffer
  • Weißweinessig
  • Schuss Leitungswasser
  • Zucker

Besondere Utensilien:

  • 1 kleiner Bräter mit Gitterrost
  • Fett-Trenn-Kanne (nicht zwingend notwendig)

Zubereitung:

  • Für die Gänsekeulen den Backofen auf 180 °C vorheizen.
  • Gänsekeulen mit einem Küchenpapier trocken tupfen, salzen und pfeffern und in einem Bräter rundherum anbraten. Aus dem Bräter nehmen und zur Seite stellen.
  • Zwiebeln, Möhren, Sellerie und Lauch waschen, schälen und in grobe Würfel schneiden. In dem Bräter anschwitzen, den Thymian dazugeben und mit Geflügelbrühe und Rotwein ablöschen.
  • Die Gänsekeulen nun auf den Gitterrost legen, diesen auf den Bräter stellen und im vorgeheizten Backofen zwei Stunden braten lassen.
  • Zwischendurch immer wieder mit etwas Wasser oder dem Sud übergießen.
  • Nach dieser Garzeit die Gänsekeulen im abgeschalteten Backofen ruhen lassen.
  • Währenddessen die Soße durch eine Fett-Trenn-Kanne gießen und abkühlen lassen.
  • Tipp: Wenn man keine Fett-Trenn-Kanne hat oder in Zeitnot ist, kann man das flüssige Fett, was sich oben auf der Soße sammelt, auch einfach abschöpfen.
  • Die entfettete Sauce nochmal aufkochen und mit in etwas Wasser aufgelöster Speisestärke abbinden.
  • Den Rotkohl in feine Streifen schneiden.
  • Mit einem Esslöffel Butter in einem Topf anschwitzen.
  • Zwiebel und Apfel pellen beziehungsweise schälen, klein schneiden und zum Rotkohl geben.
  • Das Ganze mit Salz, Pfeffer und Essig würzen und alles gut durchrühren.
  • Der Rotkohl nun zugedeckt circa 20 Minuten schmoren. Damit er beim Schmoren nicht verbrennt einen Schuss normales Leitungswasser dazugeben.
  • Rotkohl umrühren und probieren, gegebenenfalls nachwürzen und Zucker nach Geschmack hinzufügen.

Anrichten:

Die knusprigen Gänsekeulen werden mit Rotkohl und Kartoffelklößen serviert. Die Sauce reichen wir in einer Sauciere apart. Gerne werden auch karamellisierte Maronen (Esskastanien) dazu gegessen.

Noch mehr Inspirationen und Rezepte zum Nachkochen

Stand: 17.12.2017, 09:00