Omelette mit Salsiccia und Spinat

Omelette mit mediterraner Bratwurst und glasiertem Gemüse.

Lecker an Bord: Kulinarische Schätze rund um Gelsenkirchen

Omelette mit Salsiccia und Spinat

Von Björn Freitag und Frank Buchholz

Zutaten (für 4 Personen, wenn nicht anders angegeben)

Für den Belag:
ca. 500g Bratwurst (z.B. Salsiccia)
200 g frischer Blattspinat
1 Kohlrabi
2 Radieschen „Eiszapfen“
2 Schalotten
3 EL Honig
Eiswasser (zum Abschrecken)
Bratöl
Salz
Für das Omelette:
6 Eier
30 ml Sahne
Salz, Pfeffer
Für den Salat:
1 grüner Salatkopf
1 Schalotte
2 EL Dijon Senf
Saft von 1 Bio-Zitrone
ca. 50 ml  Rapsöl
ca. 50 ml Olivenöl
ca. 50 ml weißer Balsamicoessig
ca. 50 ml Weißwein
Schuss Sahne
Salz, Pfeffer

Zubereitung
Für das Topping den Spinat in Salzwasser blanchieren und im Eiswasser abschrecken. In schmale Streifen schneiden und beiseite stellen.

Das Brät aus der Wurst „zuzzeln“ und in heißem Rapsöl  kurz anbraten. Ebenso die kleingewürfelten Schalotten. Zum Spinat geben.

Auch den Kohlrabi und die weißen Radieschen in kleine Würfel schneiden, in Rapsöl garen und mit Honig glasieren.

Alle Zutaten miteinander verrühren und nach Bedarf mit Salz und Pfeffer nachwürzen.

Für das Omelette die Eier aufschlagen, Sahne hinzugeben, nach Belieben die Masse salzen und pfeffern und in einer Pfanne bei niedriger Hitze stocken lassen.

Das Omelette vorsichtig aus der Pfanne lösen, auf einer Platte anrichten und die Spinat-Wurstmasse darauf geben.

Den grünen Salat waschen und in mundgerechte Stücke zupfen.

Für das Dressing alle Zutaten in einem hohen Gefäß mit dem Stabmixer zu einem sämigen Dressing ziehen. Das Dressing über den Salat träufeln und zusammen mit dem Omelett servieren.

Guten Appetit

Stand: 24.08.2020, 00:00