Suppe der Vielfalt

Suppe der Vielfalt

Garten & Lecker

Suppe der Vielfalt

Rezept von Elisabeth Schmelzer aus der Sendung: Gemeinschaftsgarten Tausendschön in Minden

Suppe der Vielfalt

Zutaten für 10 Personen

5 Liter Bio Gemüsebrühe
1,5 kg Kartoffeln, vorwiegend festkochend
700 g Möhren
400 g grüne Bohnen
400 g Kohl nach Geschmack z.B. Blumenkohl, Brokkoli, Spitzkohl, Kohlrabi
300 g Steckrüben
300 g Porree
300 g Sellerie
200 g Mais
2 Pastinaken
2 Paprika
3 Zwiebeln
1 Süßkartoffel
1 Bund Radieschen
1-2 EL Rapsöl
je einen Zweig Rosmarin, Thymian, Majoran
2 Lorbeerblätter
Salz & Pfeffer
Eine Prise Kümmel und Koriander

Für die Garnitur
Etwas frische Petersilie, Koriander, Minze, Ringelblumen, Kapuzinerkresse oder Gänseblümchen

Zubereitung

Rapsöl in einem großen Topf erhitzen. Frische Kräuter wie Rosmarin, Majoran, Thymian, Liebstöckel, Zwiebeln darin leicht andünsten. Das gibt der Suppe ein besonderes Aroma. Die Kartoffeln zugeben und mit heißer Gemüsebrühe auffüllen, so dass alles bedeckt ist.

Alle weiteren Zutaten waschen, eventuell schälen und in Würfel schneiden. Jedes Gemüse in einer eigener Schale sammeln, denn das Gemüse kommt wegen unterschiedlicher Garzeiten einzeln in die Suppe.

Nun Gemüsesorten wie Steckrüben, Bohnen, Pastinaken dazugeben und wieder mit heißer Gemüse-brühe auffüllen bis das ganze Gemüse bedeckt ist. Lauch, Sellerie, Möhren und Kohlsorten können zusammen in den Topf – wieder mit Gemüsebrühe auffüllen. Als letztes die Paprikawürfel, Süßkartoffeln und Frühlingszwiebeln zugeben und wieder mit heißer Gemüsebrühe auffüllen. Mit Salz, Pfeffer, Kümmel und Koriander – ganz nach Geschmack würzen.

Garniert werden kann die Suppe mit Petersilie, Koriander, Minze, Ringelblumen, Kapuzinerkresse oder auch Gänseblümchen.

Reibekuchen

Zutaten für 6-8 Personen

600 g Kartoffeln
30 g Mehl
2 Eier
1 kleine Zwiebel
ca. 6 EL Öl zum Braten
Salz und Pfeffer
Muskatnuss nach Geschmack

Zubereitung

Kartoffeln schälen, grob reiben und zehn Minuten stehenlassen. Zwiebel schälen und fein reiben. Kartoffelraspel in einem sauberen Geschirrtuch ausdrücken und die Flüssigkeit abgießen, dabei die unten abgesetzte Stärke zurückbehalten. Kartoffelraspeln, Zwiebel, Mehl und Eier gut verrühren und kräftig mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer würzen.

Vier Esslöffel Öl in einer beschichteten Pfanne von 20 bis 24 cm Durchmesser erhitzen - je nachdem, wie dick man die Reibekuchen mag - und die Reibekuchenmasse ins heiße Öl geben. Glattstreichen, festdrücken und bei mittlerer Hitze braten, bis die Unterseite knusprig ist. Reibekuchen auf einen Teller gleiten lassen und zwei weitere Esslöffel Öl in die Pfanne geben. Mit der ungebratenen Seite nach unten zurück in die Pfanne geben und weiterbraten.

Dazu passt: Apfelmus, Rüben-Apfelkraut mit Haselnusslikör und Grüne Soße.

Grüne Soße

Zutaten für 6-8 Personen

500 g Jogurt, 3,8 % Fett
je 1 kleiner Bund Petersilie, Kerbel, Dill, Koriander, Basilikum
1 EL Senf
1 EL Hanföl
Abrieb einer Bio-Zitrone
weißer Pfeffer nach Geschmack
eine Prise Salzflocken oder normales Salz

Zubereitung

Alle Zutaten mit einem Mixer oder Pürierstab zu einer glatten Soße mixen. Danach das Ganze durch ein feines Sieb geben und eventuell noch einmal abschmecken.

Apfelmus

Zutaten für 6-8 Personen

2 kg Bio-Äpfel, z.B. Fallobst
200 ml Bio-Apfelsaft, alternativ Wasser
1 Zimtstange und 1 Vanilleschote
Nach Geschmack noch weitere Gewürze wie Nelke zugeben

Zubereitung

Äpfel waschen, entkernen und ungeschält in kleine Stücke schneiden. In einem Topf Apfelsaft - alternativ Wasser - und Äpfel zusammen aufkochen lassen. Gewürze zugeben und auf mittlerer Hitze ca. 20 Minuten köcheln lassen.

Für cremiges Mus sollten die gekochten Äpfel püriert werden. Für einen Kompott reicht es, die Masse grob zu stampfen.

Rüben-Apfelkraut mit Haselnusslikör

Zutaten für 6-8 Personen

je 1 Glas Rübenkraut und Apfelkraut
20 cl Haselnusslikör

Zubereitung

Alle Zutaten verrühren, in ein Einmachglas geben und zu den Reibekuchen servieren.

Stand: 31.10.2020, 00:00