Früchte-Tartelettes mit Baiserhaube

Marcel Seeger bringt Früchte-Tartelettes unter die Baiserhaube Hier und heute 20.08.2021 10:48 Min. Verfügbar bis 20.08.2022 WDR

Früchte-Tartelettes mit Baiserhaube

Konditormeister Marcel Seeger feiert die Obstvielfalt im August mit diesen feinen Tartelettes. Erlaubt ist bei der Früchte-Auswahl, was gefällt. Die Füllung ist aus selbstgemachter Vanillecreme, das Topping eine Baiserhaube.

Das Rezept

(Für zwölf bis 15 Tartelettes à 9 cm Durchmesser)

Der Mürbeteig

Zutaten

  • 375 g Mehl, Typ 550
  • 190 g Butter, weich
  • 130 g Puderzucker
  • 1 Ei (Gr. M)
  • 1 Prise Salz

Zubereitung 

Mürbeteig wird in einer Schüssel mit Knethaken bearbeitet.

Der Mürbeteig muss gut durchgeknetet werden.

Butter, Puderzucker, Ei und Salz gründlich vermischen. Das Mehl zufügen und alles zu einem glatten Mürbeteig verkneten. Den fertigen Teig für eine halbe Stunde in den Kühlschrank geben, damit er sich besser ausrollen lässt.

Nach der Kühlphase gleichmäßig aufteilen und so auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ausrollen, dass man die Tartelette-Förmchen damit auslegen kann. Überstehenden Teig mit einem Messer vorsichtig abschneiden.

Die fertig ausgelegten Förmchen auf ein Backblech stellen und den Teig jeweils mit einer Gabel mehrmals einstechen. Dadurch bildet der Teig beim Backen keine Blasen und bleibt glatt.

Die Tartelettes im vorgeheizten Backofen bei 200° C Ober- und Unterhitze zwölf bis 15 Minuten goldbraun backen. Nach dem Backen die Tartelettes auskühlen lassen und vorsichtig aus den Formen nehmen.

 

Die Vanillecreme

Zutaten

  • 500 ml Milch 
  • 75 g Zucker
  • 2 Eigelbe (Gr. M)
  • 90 g Vanillepuddingpulver
  • 1 Prise Salz

Zubereitung

Das Bild zeigt das Vanillemark einer Vanilleschote

Wer mag, kann die Creme mit Vanillemark verfeinern.

Alle Zutaten in einen Topf geben und unter ständigem Rühren zum Kochen bringen. Die fertig gekochte Creme in eine Schüssel füllen und mit Frischhaltefolie abdecken, damit sie keine Haut bildet oder alternativ mit einer dünnen Schicht Zucker bestreuen.

Die Vanillecreme abkühlen lassen, dann noch einmal glattrühren und die gebackenen Tartelettes damit gleichmäßig befüllen, am besten mit Hilfe eines Spritzbeutels.

Die Früchte

Zutaten

Zum Belegen der Tartelettes eignen sich alle saisonalen Früchte, wie z.B. Blaubeeren, Himbeeren, Aprikosen, Brombeeren, Kirschen, Johannisbeeren etc.

Zubereitung

Aus den Früchten einen Fruchtsalat herstellen, dann mit einem Löffel Fruchtstücke auf der Vanillecreme verteilen und leicht andrücken. 

Die Baiserhaube

Zutaten

  • 9 Eiweiße (Gr. M)
  • 500 g Zucker
  • 1 Prise Salz

Zubereitung

Eiweiße mit Salz und Zucker zu einem sehr stabilen Eischnee aufschlagen. Dabei den Zucker nach und nach dazugeben, für ein schönes Volumen.

Einige kleine Baisers auf einem Haufen.

„Baiser" ist französisch und bedeutet Kuss.

Den fertigen Eischnee in einen Spritzbeutel füllen und die Tartelettes damit garnieren. Mit einem kleinen Gasbrenner (Flambierbrenner/Crème-brûlée-Brenner ) die Früchtetartelettes auf der Oberfläche abflämmen, so dass die Baiserhaube eine schöne goldbraune Farbe bekommt.

Tipps von Marcel Seeger

  • Die Eigelbe, die beim Trennen der Eier übrig bleiben, können Sie gut einfrieren und beim nächsten Backen weiterverarbeiten.
  • Mit einer Sterntülle lassen sich kleine Spitzen dressieren, die beim Abflämmen schön kross werden.
  • Sie können die Törtchen natürlich auch in den Backofen geben. Dann bei 200° C Ober- und Unterhitze für zwölf bis 15 Minuten backen, damit die Baiserhaube fest wird. Oder mit Grillfunktion circa fünf Minuten.
  • Den Früchten macht die Hitze nichts aus, sie bleiben trotzdem schön saftig.

Stand: 20.08.2021, 06:00