Fruchtige Schoko-Herztorte

Fruchtige Schoko-Herztorte

Stand: 06.05.2022, 06:00 Uhr

Für den Muttertag hat Marcel Seeger eine Torte mit ganz viel Herz kreiert. Wie man mit weißer Schokocreme, hellen Biskuitböden und viel Frucht ganz leicht eine schöne und leckere Herztorte herstellt, zeigt der Konditormeister.

Rezept

Schoko-Herztorte

für eine Herzbackform von ca. 26 x 25 cm Durchmesser, alternativ eine runde Backform von 26 cm Durchmesser

Zutaten Biskuitboden

  • 4 Eier (Größe M)
  • 130 g Zucker
  • 40 ml Wasser
  • etwas ausgekratztes Mark aus der Vanilleschote (alternativ Vanillepaste)
  • etwas Salz
  • Spritzer Zitronensaft
  • 80 g Mehl, Typ 550
  • 45 g Speisestärke
  • 4 g Backpulver
  • 50 g Butter

Fruchtige Schoko-Herztorte

Hier und heute 06.05.2022 12:00 Min. Verfügbar bis 06.08.2022 WDR

Zubereitung

Steif geschlagenes Eiweiss in Kupferschüssel mit Schneebesen

Eisschnee verleiht dem Biskuitboden die richtige Konsistenz.

Die Eier trennen und das Eigelb mit 50 g Zucker, dem Wasser, Vanillemark, einer Prise Salz und Zitronensaft cremig aufschlagen. Das Eiweiß mit dem restlichen Zucker (80 g) und einer Prise Salz zu einem steifen Eischnee aufschlagen. Mehl mit Speisestärke und Backpulver vermischen und die Butter auflösen. Den Eischnee unter die Eigelbmasse heben, die Mehlmischung zufügen und unterrühren. Zuletzt die flüssige Butter zugeben und alles zusammen zu einer glatten Biskuitmasse verrühren. Die fertige Masse in eine eingefettete oder mit Backpapier eingeschlagene Herzbackform einfüllen. Das Biskuitherz in den auf 200° C Ober- und Unterhitze vorgeheizten Backofen geben und circa 20-25 Minuten goldbraun backen. Gegen Ende der Backzeit eine Stäbchenprobe machen. Den fertig gebackenen Biskuit aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen. Anschließend die Herzbackform entfernen und reinigen um sie für das Einsetzen der Herztorte zu verwenden. Den ausgekühlten Biskuitboden zweimal waagerecht durchschneiden. Den ersten Boden nun in die Backform einlegen.

Tipp

Alternativ kann man den Biskuitboden auch in einer runden Form backen und dann in Herzform schneiden. Beim Schichten dann besser die freistehenden Stellen mit Backpapier o.ä. ausfüllen, so dass die Creme nicht herauslaufen kann.

 

Zutaten für die weiße Schokoladencreme-Füllung

  • 210 ml Milch
  • 1 Vanilleschote (alternativ Vanillepaste)
  • 300 g weiße Kuvertüre
  • 450 g Sahne, cremig aufgeschlagen
  • 4 Blatt Gelatine, eingeweicht und ausgedrückt

Zubereitung

Weiße Schokolade

Die Aromen von weißer Schokolade und Erdbeeren harmonieren gut.

Das Mark der Vanilleschote auskratzen und Vanilleschote und Mark mit der Milch aufkochen und circa 10 Minuten ziehen lassen, dann die Vanilleschote entfernen. Die weiße Kuvertüre klein hacken und in eine Schüssel geben. Die Gelatine in die warme Milch geben und glatt rühren. Die gehackte weiße Kuvertüre zu der Milch geben und unter ständigem Rühren darin auflösen. Dann mit einem Schneebesen kalt schlagen, bis sie eine Temperatur von circa 35° C (handwarm) erreicht hat. Die geschlagene Sahne zufügen und alles zu einer Schokocreme verbinden.

Tipp

Die Creme kann man auch gut als Dessert mit ein paar Früchten verwenden.

Zutaten für die Fertigstellung

  • ca. 300 g Erdbeeren, in Stücke geschnitten für die Cremefüllung
  • ca. 350 g Erdbeeren für die Dekoration

Zubereitung

Erdbeeren

Die fertige Torte wird mit Erdbeeren geschmückt.

Ein Drittel der Creme in die Herzform füllen. Die Hälfte der geschnittenen Erdbeeren einstreuen. Den zweiten Biskuitboden einlegen und den Vorgang wiederholen. Den dritten Biskuitboden einlegen, etwas Creme in einen Spritzbeutel geben, die restliche Creme auf der Torte verteilen und mit Hilfe des Spritzbeutels einen Cremerand oben auf der Torte aufbringen. Die Herztorte circa 45 Minuten in den Kühlschrank stellen, damit sie die nötige Bindung aufbauen kann. Danach die Tortenoberfläche nach Belieben mit Erdbeerscheiben, Erdbeerhälften oder ganzen Erdbeeren auslegen.

Tipps

Sollten die geschnittenen Erdbeerstücke für die Füllung sehr saftig sein, kann man sie mit etwas Puddingpulver vermischen. Das Puddingpulver bindet die überschüssige Flüssigkeit und verhindert, dass die Erdbeerstücke die Füllung zu flüssig machen.

Bestreicht man die Früchte mit etwas klarem Tortenguss, dann bleiben sie länger frisch.

Dekotipps

Mit einer Gabel kann man mit flüssiger, weißer Kuvertüre die Tortenoberfläche „überspinnen“, das heißt, ein Fadenmuster aufbringen. Oder man streicht flüssige, weiße Schokolade auf ein Stück saubere Luftpolsterfolie auf und lässt sie fest werden. Anschließend zieht man die Folie ab und bricht die Kuvertüre in Stücke. Eine andere Möglichkeit ist, mit Hilfe eines kleinen Spritzbeutels Herzen mit der Schokolade auf Backpapier aufzubringen. Sind diese fest, kann man sie wunderbar als Deko für die Torte verwenden.