Focaccia Barese

Tomaten und Olivenöl

WDR 2 Jetzt Gote!

Focaccia Barese

Von Helmut Gote

Die apulische Antwort auf die neapolitanische Pizza: Focaccia Barese. Schmeckt aber mindestens genauso großartig, meint Helmut Gote.

Zutaten für zwei Pizzaformen

  • 250g Mehl, Type 550
  • 250g Hartweizengrieß
  • 250g Kartoffeln
  • 10g frische Hefe
  • ca. 250ml Wasser
  • 5 Esslöffel Olivenöl
  • 2 Tomaten
  • Grobes Meersalz, Oregano

Zubereitung

Kartoffeln mit Schale kochen, pellen und etwas abkühlen lassen, dann wie für eine Kartoffelpüree stampfen. Für den Teig die Hefe mit einem Teelöffel Zucker in etwa 150 ml lauwarmem Wasser auflösen und gründlich mit dem Mehl, dem Grieß, dem Kartoffelstampf und einem Teelöffel Meersalz verkneten, bis ein geschmeidig-glatter Teig entstanden ist.

Zwei Pizzaformen mit Olivenöl einfetten, zwei gleichgroße Teigfladen ausrollen und in die Formen legen. Mit Klarsichtfolie abdecken und mindestens vier Stunden an einem kühlen Ort gehen lassen, besser sind acht Stunden. Den Backofen auf 220 Grad vorheizen.

Die Tomaten in dünne Scheiben schneiden und auf die Focacce legen, mit reichlich Olivenöl beträufeln und etwas grobem Meersalz und Oregano bestreuen.  In den Backofen schieben und nach 15 Minuten die Hitze auf 200 Grad runterschalten. Insgesamt etwa 40 Minuten backen.

Wenn die Focaccia goldbraun ist, ist sie fertig. Etwas abkühlen lassen und servieren.

Die Focaccia lässt sich problemlos bis zu ein oder zwei Tagen später wieder aufbacken und ist auch gut einzufrieren.

Focaccia Barese

WDR 2 Rezepte 25.01.2019 03:13 Min. WDR 2

Download

Das Rezept als PDF zum Ausdrucken

Stand: 25.01.2019, 00:00