Ente „Orange“ mit Wirsing-Semmelknödel

Björn Freitags Ente-Orange

Einfach und köstlich: Mein klassisches Weihnachtsmenü

Ente „Orange“ mit Wirsing-Semmelknödel

Zutaten für 4 Personen:
1 ganze Bauernente oder Pekingente
2 Zweige Thymian
2 Orangen gepresst und etwas Zesten
300 ml Enten- oder Geflügelfond
2-3 TL Speisestärke, in kaltem Wasser aufgelöst
4 -5 große, äußere Blätter vom Wirsing
3 Laugenbrötchen
200 ml Milch
2 Eier
ca. 45 g Paniermehl
1 EL Butter
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
1. Die küchenfertige Ente (ohne Bürzel) von innen und außen salzen und mit dem Thymian füllen. Dann auf einem Ofenrost bei 200 Grad Ober-Unterhitze je nach Größe ca. 1 – 1,5 Stunden in den Ofen schieben. Unter der Ente ein Ofenblech mit etwas Wasser zum Auffangen vom Fond einschieben.
2. Die Laugensemmeln in Scheiben schneiden, in eine Schüssel geben und mit der heißen Milch übergießen. Dann mit den Eiern und dem Paniermehl zu einer Masse kneten.
3. Die Wirsingblätter in kochendem Wasser für ca. 2 Minuten blanchieren und anschließend in Eiswasser abschrecken. Die Blätter in einem Tuch mit einem Nudelholz schön platt walzen, dann mit der Außenseite nach oben die Knödelmasse darauf geben. Dann zusammenrollen und in Klarsicht – und Alufolie stramm einwickeln. Dann im heißen Wasser ca. 20 Minuten ziehen lassen.
4. Kurz vor dem Anrichten die Knödelrollen auspacken und in Butter und etwas ÖL schön kross braten.
5. Die Ente aus dem Ofen nehmen, Burst und Keule auslösen und im Ofen bei 100 Grad warm legen. Falls die Entenhaut nicht richtig kross ist, kann man den Ofen auch auf Grillfunktion stellen und die Ente noch ein wenig gratinieren.
6. Parallel den Sud von dem Blech mit Geflügelfond, dem Orangensaft, den Zesten und dem Geflügelfond mischen und einkochen. Zum Schluss mit der Speisestärke abbinden. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
(Tipp: Wer die Ente längere Zeit vorher vorbereitet, kann den Fond kalt stellen und mit einem Löffel das erstarrte Fett abschöpfen, dadurch wird die Sauce leichter!)
7. Gebratenen Knödel in Scheiben schneiden, auf Tellern anrichten, die Ente dazugeben und mit der Sauce nappieren. 

Guten Appetit!

Stand: 19.12.2020, 00:00