Reibekuchen mit Forellenmousse

Einfach und köstlich: Kleinigkeiten aus der Region

Reibekuchen mit Forellenmousse

Zutaten für 4 Personen:
Für die Forellenfilets
4 geräucherte Forellenfilets
125 g Creme fraiche
1 Bio-Zitrone (Abrieb)
je 1 EL gehackte Kräuter: Dill, Schnittlauch, Petersilie
Salz, weißer Pfeffer
Für die Reibekuchen
4 Kartoffeln (vorwiegend festkochend)
2 kleine Kohlrabi
1 Ei
Salz, schwarzer Pfeffer, 1 Prise Muskatnuss2 EL Mehl
2-3 EL Butterschmalz

Zubereitung:
Die Forellenfilets würfeln, in einer Schale mit Creme Fraîche marinieren und mit weißem Pfeffer und etwas Salz abschmecken. Anschließend die gehackten Kräuter unterheben.

Die Kartoffeln und Kohlrabi schälen, roh reiben (Mischungsverhältnis ca. 2:1) und mit dem Mehl und dem Ei einen Pufferteig herstellen. Mit Salz und weißem Pfeffer würzen. Die kleinen Puffer mit Hilfe eines Küchenrings in Butterschmalz von beiden Seiten für jeweils 4-5 min. kross ausbacken. Auf Küchenkrepp abtropfen lassen und dann mit dem Forellenmousse anrichten.

Stand: 11.04.2020, 00:00