Eiskalte Kakaovariationen

Hier und heute 19.05.2022 12:35 Min. Verfügbar bis 19.08.2022 WDR

Eiskalte Kakaovariationen

Stand: 19.05.2022, 06:00 Uhr

Köstlich, kalt und schokoladig! Karin Steinhoff zeigt heute ausgefallene Kakao-Varianten: mit  Kokos, eiskalter Ruby-Schokolade und Himbeere, eine Schoko-Minz-Brise oder einen schokoladigen Shot aus Rote Beete-Saft.

Rezepte

Eiskalte Kakaovariationen (von Karin Steinhoff)

„Coco Loco“

Zutaten

  • 100 ml Kokosmilch
  • 100 ml Kokoswasser
  • 35 g weißes Kakaopulver oder weiße Schokolade
Coco Loco

Coco Loco wird auf der Basis von Kokosmilch und Kokoswasser zubereitet.


Das Kokoswasser erhitzen, aber nicht kochen. Die weiße Schokolade zerkleinern und diese (oder das weiße Kakaopulver) unter Rühren gut mit dem Kokoswasser mischen. Dann die kalte Kokosmilch hinzufügen und verrühren.

Ein Glas mit Eiswürfeln füllen und den Drink eingießen. Wer mag, kann noch Schlagsahne und Schokosplitter als Topping oder Deko hinzugeben.

„Frische Brise“

Zutaten

  • 200 ml Milch (oder pflanzliche Alternative)
  • 35 g dunkle Schokolade
  • 2 Stängel Minze
Frische Brise

Das Minzaroma verleiht der Kakaovariation eine frische Brise.

Die Milch mit der Minze erhitzen und dann mindestens 10 Minuten lang ziehen lassen, je nach Geschmack auch länger. Dann die Minze herausnehmen und die Milch noch einmal erwärmen. Die Schokolade hinzugeben und in der Milch auflösen. Mit dem Schneebesen gut verrühren.

Ein Glas mit Eiswürfeln füllen und den Drink dazugeben. Nach Belieben Sahnehaube und Deko hinzufügen und genießen!

„Ruby-Himbeer-Drink“

Zutaten

  • 100 ml Milch
  • 50 ml Rote Bete Saft
  • 100 g Himbeerpüree
  • 40 g Ruby Schokolade oder Ruby-Kakaopulver
  • Basilikum
  • langer Pfeffer
Ruby-Himbeer-Drink

Das würzige Aroma des Basilikums und Pfeffers harmoniert mit dem süßen Himbeergeschmack.

Milch mit Basilikum und langem Pfeffer erwärmen und mindestens 15 Minuten ziehen lassen. So wird die Milch aromatisiert und besonders geschmacksintensiv. Dann die Mischung durchsieben und die Milch wieder erhitzen. Die Ruby-Schokolade darin auflösen. Etwas abkühlen lassen.

Himbeerpüree an der Innenseite des Glases herunterlaufen lassen.

Tipp: Das geht am besten mit einem kleinen Kännchen oder Litermaß.

Das Glas mit Eiswürfeln auffüllen und den Ruby-Drink und den Rote Bete-Saft darüber gießen. Nach Belieben mit einer Sahnehaube und Deko verzieren.

„Rote Bete-Shot“

Zutaten

  • 100 ml Rote Bete-Saft
  • 25 g dunkle Schokolade (mind. 70% Kakaoanteil)
Rote Beete-Shot

Für den Rote Beete-Shot wird dunkle Schokolade verwendet.

Rote Bete-Saft erhitzen, aber nicht kochen. Die Schokolade zerkleinern und unter Rühren im Saft auflösen. Kaltstellen oder lauwarm genießen!

Guten Appetit!