Currywurst mit fruchtig-scharfer Sauce und selbstgemachten Pommes frites

Currywurst mit fruchtig-scharfer Sauce und selbstgemachten Pommes frites

Lars Middendorf macht heute einen echten deutschen Küchenklassiker. Den hat sich unser Moderator Sven Kroll gewünscht: Currywurst mit Pommes ist sein Leibgericht. Bei unserem Koch ist natürlich alles frisch und selbstgemacht. Der Currysauce verleiht er mit Orangensaft eine fruchtige Note.

Das Rezept

(für vier Personen)

Zutaten Currywurst

  • 4 Feine Bratwürste
  • Salz, Pfeffer
  • 1 weiße Zwiebel
  • ½ Knoblauchzehe
  • 140 g Tomatenmark
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 1 EL brauner Zucker
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 250 g passierte Tomaten
  • 200 ml Orangensaft
  • Chili (je nach Geschmack und gewünschter Schärfe)
  • 1 Zitrone
  • 1 EL Worcestersauce
  • 5 EL Currypulver

Zubereitung

Currypulver auf einem Holzlöffel

Currypulver sorgt für die nötige Schärfe.

Knoblauchzehe und Zwiebel schälen und fein hacken. In einem kleinen Topf im erhitzten Öl anschwitzen.
Tomatenmark, Zucker und vier Esslöffel Currypulver dazugeben und ebenfalls kurz mit anrösten. Dann mit Orangensaft, Brühe und den passierten Tomaten auffüllen und mit Salz und etwas Pfeffer würzen.
Langsam zum Kochen bringen und für mindestens zehn Minuten köcheln lassen. Dann die Worcestersauce und etwas Zitronensaft zugeben und mit einem Pürierstab fein pürieren.

Die Bratwürste in einer Pfanne braun und knusprig von beiden Seiten braten. Währenddessen die Sauce noch einmal würzen – sie sollte leicht scharf sein und süß-sauer schmecken.
Die Würste aus der Pfanne nehmen, aufschneiden, auf Teller legen, die Sauce darüber geben und etwas Currypulver auf der Sauce verteilen.

Zutaten Pommes frites

  • etwa 1 kg vorwiegend oder nur festkochende Kartoffeln
  • Meersalz
  • Pflanzenöl zum Frittieren

Zubereitung

Kartoffeln liegen auf einem Haufen.

Die Kartoffeln in Stifte schneiden.

Die Kartoffeln schälen. Daraus dann Stifte von etwa anderthalb Zentimeter Breite schneiden. Diese in eine Schüssel mit kaltem Wasser geben und 15 Minuten stehen lassen.
Danach das Wasser abgießen und die Kartoffeln mit Küchenpapier unbedingt gründlich trockentupfen.

In einem Topf oder einer Fritteuse Pflanzenöl auf 130°C erhitzen und die Kartoffelstifte darin für etwa fünf Minuten vorfrittieren. Danach mit einem Schaumlöffel aus dem Öl holen und auf Küchenpapier auskühlen lassen.

Das Öl auf 175°C erhitzen und die Kartoffeln nochmal für zwei bis drei Minuten knusprig, aber nicht zu dunkel fertig frittieren.
Schnell auf einem Küchenkrepp abtropfen, in eine Schüssel geben und mit Meersalz würzen. Durchschwenken, so dass alle Pommes gewürzt sind und mit der Currywurst servieren.

Zutaten Pommes-Salz

  • 1 EL grobes Meersalz
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 1/3 TL Paprika edelsüß
  • 1/3 TL Paprika scharf

Zubereitung

Rosmarin-Blätter abzupfen und mit den anderen Zutaten in den Mörser geben. Alles fein zermahlen, dann über die Pommes geben und gut durchschwenken. Das Salz eignet sich auch super für Bratkartoffeln.

Guten Appetit!

Alle Rezepte von Hier und heute:

Stand: 12.06.2019, 06:00