Couscous mit Gemüse und Hähnchenkeule

Couscous mit Gemüse und Hähnchenkeule Hier und heute 13.04.2021 17:30 Min. Verfügbar bis 13.04.2022 WDR

Couscous mit Gemüse und Hähnchenkeule

Der Geschmack von Urlaub durchweht die Küche, wenn Julia Komp Couscous mit Gemüse und Hähnchenkeule kocht. Ihre ganz persönliche Erinnerung an Ferien im tunesischen Sousse, wo sie schon als Kind Gewürze und Aroma lieben lernte.

Das Rezept

(für vier Personen)

Zutaten

  • 4 Stück Hühnerkeule (Maispoularde)
  • 4 scharfe, grüne Spitzpaprikas oder 200 g Pimentos de Padron
  • 1 l Gemüse- oder Hühnerbrühe
  • 250 g gewürfelte Tomaten aus der Dose
  • 200 g Kichererbsen aus der Tose
  • 200 g Kürbis (z.B. Hokkaido, Butternut- oder Muskatkürbis)
  • 150 g Couscous
  • 150 ml Wasser
  • 100 g Tomatenmark
  • 2 Kartoffeln, vorwiegend festkochend
  • 2 Möhren
  • 2 Gemüsezwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 rote Chili
  • 1 Zucchini
  • 1 EL Hühnerfett oder Butterschmalz
  • 1 EL Ras el Hanout
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Paprikapulver
  • Olivenöl nach Geschmack
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

Fett oder Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die in mundgerechte Stücke geschnittene Spitzpaprikas von allen Seiten anbraten. Aus der Pfanne nehmen.

Die Hühnerteile kräftig mit Salz und Pfeffer, Kreuzkümmel, Ras el Hanout und Kurkuma würzen und im verbliebenen Fett anbraten. Geschälte, geviertelte Zwiebeln und gehackten Knoblauch zugeben. Dann das Tomatenmark und mitanrösten. Mit Brühe und gehackten Tomaten ablöschen und 30 Minuten köcheln lassen.

Kartoffeln und geschälte Möhren in einem Korb

Die Möhren geben dem Gericht einen leichten süßen Geschmack.

Währenddessen Möhren, Kartoffeln und Kürbis schälen und grob würfeln. Nach 30 Minuten Möhren, Kartoffeln und Kürbis in die Sauce geben und 15 Minuten mitköcheln. Am Ende der Kochzeit die Spitzpaprika und die Kichererbsen dazugeben.

Couscous in einer Schüssel mit dem Wasser befeuchten und kurz zwischen den Händen reiben. Couscous in ein Dampf-Sieb geben, abdecken und zehn Minuten dämpfen.

Tipp: Wer keinen Dampftopf hat, kann den Couscous auch so dämpfen: einen halben Liter Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. Couscous in ein Sieb schütten und dieses in den Topf über den Dampf hängen.

Couscous ohne Deckel zehn Minuten bei starker Hitze dämpfen.

Nach zehn Minuten den Couscous probieren – er sollte noch bissfest sein. In eine Schüssel geben, mit etwas Tomatensauce mischen, mit Olivenöl nach Geschmack verfeinern und weitere fünf Minuten dämpfen. Dann den Couscous mit etwas Sauce vermengen – er soll nicht zu feucht werden, aber Geschmack annehmen.

Couscous auf Tellern anrichten, Fleisch und Gemüse dazugeben.

Guten Appetit!

Stand: 13.04.2021, 06:00