Bohnen in schmackhaften Varianten

Grüne Bohnen in der Pfanne.

Bohnen in schmackhaften Varianten

Bohnen sind nicht nur gesund, sondern auch richtig lecker. Das beweisen diese Rezepte.

Rezept

Spaghetti mit grünen Bohnen und Pesto

(nach Sören Anders)

Zutaten

  • 350 g grüne Bohnen
  • 300 g Spaghetti
  • etwas Salz
  • 2 Bund Basilikum
  • 2 Knoblauchzehen
  • 100 g Parmesan
  • 40 g Pinienkerne
  • 120 ml Olivenöl
  • etwas schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

Die Bohnen waschen, abtropfen lassen, die Stielansätze und eventuell vorhandene Fäden entfernen. Die Bohnen nach Belieben halbieren. In einem Topf ca. 2 l Wasser aufkochen und salzen. Spaghetti, Bohnen und Kartoffeln ins kochende Salzwasser geben. Unter gelegentlichem Rühren 8-10 Minuten sprudelnd kochen.

Eine Basilikumpflanze in einem Blumentopf.

Basilikum für das Pesto abzupfen.

In der Zwischenzeit für das Pesto Basilikum abbrausen, trocken schütteln und die Blätter von den Stielen zupfen. Knoblauch schälen und grob schneiden. Parmesan fein reiben. Pinienkerne, Basilikum, Knoblauch und etwas Olivenöl in einen Mixer geben und pürieren. Nach und nach das übrige Olivenöl untermixen.

Parmesan unterrühren. Das Pesto mit Salz und Pfeffer abschmecken. Spaghetti und Bohnen abgießen und abtropfen lassen, dabei etwas vom Kochwasser auffangen. Das Pesto mit etwas Kochwasser flüssiger rühren, zur Pasta-Mischung geben und alles durchschwenken. Pasta auf vorgewärmten Tellern anrichten, schwarzen Pfeffer aus der Mühle darüber mahlen und servieren.

Rezept

(für 2 Personen)

Dicke-Bohnen-Mus

Zutaten

  • 1,5 kg frische dicke Bohnen
  • 150 ml Apfelsaft
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 2 Stangen Staudensellerie
  • 30 ml Zitronenessig
  • 20 ml Rapskernöl
  • Salz und Pfeffer
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 3 Zweige Bohnenkraut
  • 5 Zweige Zitronenmelisse

Zubereitung

Die Bohnen aus den Schalen pulen und die so gewonnenen Bohnenkerne in einem Topf in Wasser weich kochen. Abgießen, kurz abkühlen lassen und vorsichtig die weißen Hüllen entfernen. Die Gemüsezwiebel und den Sellerie putzen und in feine Würfel schneiden. In Apfelsaft kochen, bis sie weich, fast breiähnlich sind.

Diverse, verschieden farbige Sorten Salz und Pfeffer in einem Schälchen und hölzernen Löffelchen.

Pfeffer und Salz zum verfeinern und abschmecken bereithalten.

Die gekochten Zwiebel- und Sellerie-Würfel und die ausgepulten Bohnenkerne in ein hohes Gefäß geben. Essig, Öl, Kreuzkümmel, frisch gehacktes Bohnenkraut und Zitronenmelisse sowie Salz und Pfeffer dazugeben und alles mit einem Stabmixer cremig pürieren. Bei Bedarf mit Salz und Pfeffer nachwürzen.

Schmeckt gut als Brotaufstrich oder Dip.

Alle Rezepte von Hier und heute

Stand: 09.05.2019, 14:00