Rouladen vom Rinderfilet mit Spätzle und Rahm-Wirsing

Roulade

Und es schmeckt doch"

Rouladen vom Rinderfilet mit Spätzle und Rahm-Wirsing

Rezept zur Folge: Mirja Boes und das Problem mit der Roulade

Rouladen

Zutaten für 4 Personen:
ca. 600 g Rinderfilet (aus der Mitte)
8 Scheiben Parmaschinken
8 Salbeiblätter
50 g Parmesan
½ Bund glatte Petersilie
1 Glas dunkler Kalbsfond
50 ml Rotwein
1-2 EL Kalte Butter
Salz, Pfeffer aus der Mühle
Olivenöl zum Braten
Garn zum Verschnüren
Geröstete Zwiebeln bei Bedarf

Zubereitung:
Den Backofen auf 140 Grad Heißluft vorheizen.

Das Rinderfilet in dünne Scheiben (je ca. 75 g) schneiden, leicht salzen und pfeffern, mit Dijonsenf bestreichen, mit Schinken, jeweils einem Salbeiblatt, einem Stückchen Parmesan (ohne Rinde) und Petersilienzweigen belegen, dann zu kleinen Rouladen rollen und mit dem Garn zusammenbinden. Anschließend in einer Pfanne mit etwas Olivenöl rund herum kurz anbraten, auf einen Teller geben und im Ofen warm stellen. (Wer möchte kann noch geröstete Zwiebeln dazu geben.)

Die Pfanne mit Rotwein ablöschen, reduzieren, dann den Fond dazugeben, noch einmal reduzieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und zum Schluss die kalte Butter einrühren, damit die Sauce bindet.

Spätzle

Als Beilage reichen ca. 50 g Spätzle pro Person

Zutaten:
6 Eier
ca. 300 g Mehl
200 g Hartweizengrieß
Prise Kurkuma
Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Zubereitung:
Die Eier mit etwas Salz und geriebener Muskatnuss verquirlen, Gries dazugeben und den Teig anrühren. Dann noch so viel Mehl einarbeiten und mit dem Holzlöffel „schlagen“ bis der Teig eine zähe Masse ergibt. Den Teig mit dem Spätzlehobel in leicht simmerndes Salzwasser schaben und die Spätzle für 2–3 min. kochen. Mit der Schaumkelle die Spätzle in eine Schüssel geben.

Vor dem Servieren in einer Pfanne mit etwas Butter durchschwenken, mit Muskat, Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Rouladen mit Spätzle auf Tellern anrichten, die Sauce darüber geben.

Mirja Boes ist skeptisch, ob die Roulade doch schmecken kann.

...aber, ob die von Björn gekochte Roulade tatsächlich schmeckt, da bleibt Mirja skeptisch.

Rahmwirsing

Zutaten:
½ Wirsing, vorgekocht
1 Karotte, geschält und vorgekocht
100 ml Gemüsefond
200 ml Sahne
3 EL Mehl
2 El Griebenschmalz
Salz, Pfeffer, Muskatnuss
Eventuell mit 2 EL Stärke andicken

Zubereitung:
Den Griebenschmalz erhitzen und das Mehl einrühren. Dann mit Fond und Sahne ablöschen und die Soße mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

Den Wirsing und die Karotte grob schneiden und in einem Fleischwolf zu einer feinen Masse wolfen. Dann unter die Soße heben und erhitzen.

Stand: 06.12.2019, 16:28