„Baking Bread“: irisches "Sodabread“

Sodabread aus Irland wird geschnitten.

„Baking Bread“: irisches "Sodabread“

Georg Matthes, Korrespondent der Deutschen Welle backt irisches "Sodabread“. Das geht flugs und damit der Teig anständig geht, nimmt der Hobbybäcker Natron statt Hefe. Eine Zutat, die die Iren von den Amerikanern im Tausch gegen Halloween, Einhörner und eine ganze Anzahl von US-Präsidenten bekommen haben.

Das Rezept

Zutaten

  • 380 g Weizenmehl T75
  • 10 g Salz
  • 6 g Backnatron
  • 390 ml Buttermilch
  • 10 g weiche Butter

 Zubereitung

Mehl, Salz und Backnatron in einer Schüssel mischen.

Die Buttermilch hinzugeben und gründlich verrühren. Aber nicht zu lange, sonst geht der Teig nicht schön auf. Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Ein rundes Kuchenblech mit Butter einfetten. Nun den klebrigen Teig auf eine bemehlte Fläche geben und mit bemehlten Händen grob zu einer Kugel formen. Etwas flachdrücken und auf das eingefettete Kuchenblech legen.

Mit einem scharfen Messer ein tiefes Kreuz in den Teig schneiden. Das Brot 20 Minuten backen. In den letzten fünf Minuten die Temperatur auf 180 °C senken. Mit einem Holzspieß prüfen, ob das Brot durchgebacken ist. Bleibt kein Teig mehr hängen, kann es raus aus dem Ofen. Auf einem Küchenrost auskühlen lassen.

Lauwarm schmeckt es am besten!

Weitere Rezepte aus der Reihe „Baking Bread“ der Deutschen Welle

Alle Rezepte von Hier und heute

Stand: 23.05.2019, 06:00