"Baking Bread" – Dinkelbrot aus Belgien

Dinnkelbrot

"Baking Bread" – Dinkelbrot aus Belgien

Der Deutsche Welle-Europakorrespondent und leidenschaftliche Bäcker Georg Matthes backt das "Pain d'épeautre" – Belgiens knuspriges Dinkelbrot.

Rezept

Dinkelbrot aus Belgien

Zutaten für den Vorteig

  • 200 g Dinkelmehl (650er)
  • 200 g Wasser
  • 2 g Salz
  • 24 g Dinkelsauerteig Starter

Zutaten für den Hauptteig

  • 960 g Dinkelmehl
  • 550 ml Wasser
  • 20 g Salz
  • 2 g frische Hefe (optional)
  • Zubereitung:
  • 1 EL Polenta oder Grieß

 

Zubereitung

Mehl in Schüsseln

Man nehme...

Die Zutaten für den Vorteig mischen und über Nacht gehen lassen.
Am nächsten Tag das Dinkelmehl, Wasser und Salz zugeben und fünf Minuten in einer Küchenmaschine verkneten.


Wer auf Nummer sicher gehen will, dass das Brot luftig wird, gibt jetzt etwas Hefe zu. Danach den Teig acht Minuten weiterkneten.
Den Teig auf eine Arbeitsplatte stürzen und 30 Minuten ruhen lassen.
Jetzt den Teig vier Mal falten und erneut 30 Minuten ruhen lassen.
Das Brot rund- oder längswirken – also von allen Seiten in die Mitte falten und dann den Teig mit der Naht nach unten drehen. Mit beiden Händen auf einer nicht bemehlten Fläche zu sich ziehen, bis die Teigoberfläche schön gespannt ist. Wieder 30 Minuten ruhen lassen.
Ein Gärkörbchen mit Dinkelmehl bestäuben und das Brot hineingeben. Im Kühlschrank bei rund acht Grad Celsius 20 Stunden ruhen lassen.

Längsgewirktes Dinkelbrot

So sieht das fertige Dinkelbrot aus.


Den Ofen auf 250 °C vorheizen. Eine gusseiserne Pfanne auf den Boden des Ofens stellen.
Einen Pizzaschieber mit Grieß oder Polenta bestreuen und den Teig darauf stürzen.


Das Brot in den vorgeheizten Backofen schieben und 30 Minuten backen.
Einen Schuss Wasser in die Pfanne zugeben, um am Anfang Dampf zu erzeugen.
In den letzten zehn Minuten den Ofen zwei bis drei Mal lüften, für eine krosse Kruste.