Weihnachtliches Fingerfood

Weihnachtliches Fingerfood Hier und heute 05.12.2019 13:58 Min. Verfügbar bis 05.12.2020 WDR

Weihnachtliches Fingerfood

Weihnachtsköche machen sich jetzt schon viele Gedanken über das Festtagsessen. Wie wäre es denn mal mit vielen feinen Kleinigkeiten in Form von Fingerfood? Foodbloggerin Jelena Lozo hat leckere Ideen im Gepäck.

Die Rezepte

Rosa hausgebeizter Lachs mit Dill-Crème auf gerösteten Toast-Sternen

Zutaten für sechs Personen

  • 400 bis 500 g Lachsfilet
  • 300 g Zucker
  • 300 g grobes Salz
  • 1 frische Rote Bete
  • 2 TL Pfefferkörner
  • 1 Bio-Zitrone
  • 1 Bund Dill
  • 1 Becher Crème fraîche
  • 12 Scheiben Toast

Zubereitung

Dill

Dill abzupfen und klein hacken.

Am Vorteig die Beize vorbereiten. Dafür Rote Bete schälen und fein reiben. Dill von den Stängeln zupfen und hacken. Pfeffer grob zerstoßen. Rote Bete, Zucker, Salz, den Abrieb der Bio-Zitrone, gehackte Dill-Stängel und Pfeffer vermischen. Den Boden einer Auflaufform mit der Beizmischung großzügig bedecken, den Lachs hineindrücken und flächig mit der restlichen Beizmasse bedecken. Das Ganze beschweren, zum Beispiel mit einem Topf und über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen.

Morgens aus der Beize nehmen, unter klarem Wasser abspülen und möglichst dünn aufschneiden. Für die Dill-Crème Dill fein gehackten Dill und Crème fraîche glattrühren. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Aus den Toastscheiben Sterne ausstechen und sie in der Pfanne oder im Toaster rösten. Dill-Crème auf die Sterne geben und den rosa Lachs darauf anrichten. Mit etwas Dill dekorieren und anrichten.

Zutaten für „Weihnachts-Tapas” – Rosenkohl im Speckmantel

  • 500 Rosenkohl
  • 10-15 Scheiben Speck, dünn aufgeschnitten
  • Ahornsirup
  • Pfeffer, grob gemahlen
  • Ca. 20 Holzspieße

Zubereitung

Rosenkohl

Rosenkohlröschen mit Speck umwickeln.

Rosenkohl waschen, putzen und am Strunk kreuzweise einschneiden. In kochendem Salzwasser fünf Minuten lang kochen. Abschrecken und abgießen. Die Speckscheiben halbieren. Je eine Hälfte um ein Röschen wickeln und an der “Naht” auf die Holzspieße spießen.

Die Rosenkohlspieße bei mittlerer Hitze von beiden Seiten etwa drei Minuten lang in einer großen Pfanne bräunen. Kurz vor Ende der Garzeit Ahornsirup über die Spieße träufeln, unter leichtem Schwenken kurz eindicken lassen und warm servieren.

Zutaten für Fingerfood-Weihnachtsbäumchen

  • ca. 12 Scheiben Pumpernickel (je nach Größe)
  • 2 Gurken 
  • 3 Scheiben Käse, ca. 1 cm dick
  • Salz & frischer Pfeffer
  • 2 runde Plätzchenausstecher, einen größeren, einen kleineren
  • Sternchenausstecher klein
  • 10-12 Zahnstocher oder Schaschlikspieße

Zubereitung

Pumpernickel

Aus den Pumpernickel werden Kreise ausgestochen.

Zuerst aus dem Pumpernickel zwei größere und zwei kleinere Kreise ausstechen und je einen kleinen auf einen großen Kreis legen. Mit einem Sparschäler oder Gemüsehobel aus der Gurke der Länge nach drei lange und dünne Scheiben herunterschälen. Die äußerste Gurkenschalen-schicht wird nicht verwenden.

Jede Scheibe in Wellen aneinanderlegen, dabei drei unterschiedliche Breiten wählen. Die breitesten Wellen zuerst auf einen Zahnstocher stecken, gefolgt von den mittleren und schmalsten. Aus dem Käse Sterne ausstechen und jeweils oben auf den Zahnstocher stecken. Die Fingerfood-Weihnachtsbäumchen mit etwas Salz und Pfeffer bestreut servieren.

Tipp: Statt Gurken können auch Schinkenscheiben verwendet werden.

Weihnachtliches Fingerfood

So lecker kann die Vorweihnachtszeit sein!

Zutaten für weihnachtliches Spekulatius-Trifle

  • 2 Gläser Kirschen (ca. 700 g), entsteint
  • 6 EL Zucker
  • 1 TL Speisestärke
  • 300 g griechischer Joghurt
  • 100 g Schlagsahne
  • 250 g Spekulatius
  • Glühwein-Gewürzmischung: bestehend aus 2 Stangen Zimt, 2 Nelken, Schale und Saft einer ½ BIO-Zitrone, 4 Sternanis, 3-4 Kardamomkapseln und 3 Pimentkörner

Zubereitung

Die Kirschen abtropfen lassen und den Saft in einem kleinen Topf zusammen mit den Gewürzen, der Zitrone und drei Esslöffel Zucker aufkochen. Nach zehn Minuten die Speisestärke zum Abbinden hinzugeben und die Mischung unter Rühren eindicken. Heiß durch ein Sieb zu den Kirschen geben. Abkühlen lassen.

Mehrere Stücke Spekulatius liegen übereinander.

Spekulatius zerbröseln und ein paar Stücke zur Seite legen.

Den Spekulatius mit einem Gefrierbeutel und einem Nudelholz zu Bröseln zerstoßen. Die hübschesten Stücke zum Dekorieren zurückbehalten. Joghurt mit den übrigen drei Esslöffel Zucker vermischen. Sahne steif schlagen und vorsichtig unterheben. Die drei Komponenten, also Kirschen, Joghurt und Spekulatius, in die Gläser schichten:

Mit Joghurt beginnen, darauf Spekulatius, Kirschen und wieder Joghurt, Spekulatius, Kirschen und Joghurt. Die Gläschen bis zum Servieren kalt stellen und erst kurz vor Verzehr Bruch-Spekulatius dekorieren.

Stand: 05.12.2019, 06:00