Vorspeise: Salat nach Waldorf-Art und Quiche "Hawaii" mit Sauerkraut und Ananas

Die Gerichte aus Festlich Köstlich zum 4. Advent: Die Vorspeise

Vorspeise: Salat nach Waldorf-Art und Quiche "Hawaii" mit Sauerkraut und Ananas

Quiche Hawaii heißt so, weil neben Sauerkraut und Zwiebeln frische Ananas im Topping ist.

Alle Rezepte als PDF zum Herunterladen und Ausdrucken

Salat nach Waldorf-Art

Zutaten für 6 bis 8 Personen:

  • 500 g Knollensellerie
  • 3 Möhren
  • 250 g Weißkohl
  • 2 EL Senf
  • 200 g Sojaghurt (vegane Joghurt-Alternative)
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 EL Agavendicksaft
  • 3 EL Weißweinessig
  • 3 EL Zitronensaft, frisch gepresst
  • ½ EL Salz
  • 150 g Nüsse nach Wahl (z.B. Walnüsse, blanchierte Mandeln, Cashewkerne)
  • 50 g Sonnenblumenkerne

Zubereitung:

  • Knollensellerie und Möhren putzen und schälen.
  • Möhren, Knollensellerie und Weißkohl grob raspeln und in eine Schüssel geben.
  • Aus Senf, Sojaghurt, Olivenöl, Agavendicksaft, Weißweinessig, Zitronensaft und Salz ein Dressing anrühren und unter das Gemüse mischen.
  • Salat mit Folie abdecken, kalt stellen und einige Stunden, besser noch über Nacht, ziehen lassen.
  • Kurz vor dem Servieren erneut mit Salz, Essig und Zucker abschmecken.
  • Nüsse und Sonnenblumenkerne ohne Fett in einer Pfanne anrösten und zu dem Salat servieren.

Quiche "Hawaii" mit Sauerkraut und Ananas

Zutaten für eine Quicheform (Ø 26 cm):

  • 1 EL Sojamehl
  • 500 g Mehl
  • 1 EL Wasser
  • 250 g Margarine und etwas mehr zum Einfetten der Form
  • 1 TL Backpulver
  • 200 g getrocknete Erbsen (zum Vorbacken des Teiges)
  • ½ Ananas
  • 3 EL Rapsöl
  • 2 Gemüsezwiebeln
  • 500 g Weinsauerkraut aus der Konserve (vorgegart/küchenfertig)
  • Salz
  • Pfeffer

Besondere Utensilien:

  • Handrührgerät mit Knethaken
  • Nudelholz
  • Quicheform

Zubereitung:

  • Sojamehl, Mehl, Wasser, Margarine und Backpulver in eine Schüssel geben und mit einem Handrührgerät vermengen. Zum Schluss nochmal kräftig mit der Hand durchkneten und zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie einwickeln und 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
  • Quicheform mit Margarine einfetten.
  • Ofen auf 180 °C Umluft vorheizen.
  • Teig ausrollen und gleichmäßig in die Quicheform drücken, Rand etwas hochziehen.
  • Für das „Blindbacken“ den Teigboden mit einer Gabel einstechen und z.B. mit getrockneten Erbsen beschweren.
  • Quiche-Teig im vorgeheizten Backofen auf der zweiten Schiene von unten 15 Minuten vorbacken. Erbsen danach entfernen.
  • Ananas schälen, vierteln, Strunk entfernen und das Fruchtfleisch in kleine Scheiben schneiden.
  • Gemüsezwiebeln schälen, halbieren, in halbe Ringe schneiden und in einer Pfanne in etwas Rapsöl kurz anbraten.
  • Sauerkraut und Ananas in die Pfanne geben, mit Salz und Pfeffer nach Belieben würzen und für 10 Minuten schmoren lassen.
  • Die Sauerkraut-Ananas-Masse gleichmäßig auf dem vorgebackenen Quiche-Teig verteilen.
  • Quiche bei 200 °C Umluft für 20 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Anschließend die Temperatur auf 175 °C reduzieren und die Quiche weitere 10 Minuten fertigbacken.
  • Nach der Backzeit die Quiche in Stücke schneiden und für 5 Minuten ruhen lassen.

Stand: 21.12.2018, 12:00