Schlemmerfilet Bordelaise á la Freitag

Schlemmerfilet selbermachen

Schlemmerfilet Bordelaise á la Freitag

Schlemmerfilet ganz einfach selbst gemacht!

Zutaten:

  • 1,5 kg fangfrischen Seelachs-Filet
  • 1,5 kg Blattspinat, frisch
  • 250 g Paniermehl
  • 250 g Butter
  • 2 Bund Dill
  • 2 Bund Petersilie
  • 1 Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • Salz
  • Cayennepfeffer
  • Paprikapulver
  • Schwarzer Pfeffer
Das Bild zeigt, wie Bkörn Freitag einen Fisch zubereitet.

Zubereitung

  • Die Butter in einem Topf bei mittlerer Hitze schmelzen. Die Zwiebel und Knoblauch fein würfeln und in der Butter anschwitzen.
  • Dazu etwas Salz, eine Priese Cayennepfeffer und Paprika, sowie schwarzer Pfeffer geben. Petersilie und Dill waschen, trocken schütteln und die Blättchen abschneiden. Fein hacken und ebenfalls in die Butter geben. Zuletzt kommt das Paniermehl dazu, eine feste, breiartige Masse entsteht.
  • Das frische Seelachs-Filet enthält noch Gräten. Um diese zu entfernen, das Filet keilförmig am Grat einschneiden, dann die Gräten herauslösen. Mit den Fingern nachprüfen, ob sich noch Gräten im Fleisch befinden. Alternativ können Sie den Fisch aber auch beim Einkauf entgräten lassen.
  • Das Filet nun mit Zitronensaft beträufeln und von beiden Seiten salzen.
  • Ein Backblech mit Öl bestreichen, den Fisch mit der Haut-Seite nach oben auf das Blech legen. Die Masse aus Butter, Paniermehl und Kräutern nicht zu dick auf den Fisch auftragen.
  • Für 15-20 Minuten bei 200 Grad Umluft im Ofen garen.
  • Anschließend fünf Minuten unter dem Grill gratinieren.
  • Den frischen Blattspinat gründlich waschen, gelbe und welke Blätter aussortieren. Leicht trocken schütteln.
  • Olivenöl in einer großen Pfanne oder Topf erhitzen, de Spinat hineingeben und zusammenfallen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Den Fisch zusammen mit dem Spinat servieren.

Noch mehr Inspirationen und Rezepte zum Nachkochen:

Stand: 13.07.2020, 11:30