Yam nüa – Thaisalat mit Rinderfilet

Yam nüa: Thaisalat mit Rinderfilet

Kochen mit Martina und Moritz 17.08.2019 UT DGS Verfügbar bis 17.11.2019 WDR Von Martina Meuth, Bernd Neuner-Duttenhofer

Download Podcast

Yam nüa – Thaisalat mit Rinderfilet

Von Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer

Die Rezepte als PDF zum Abspeichern und Ausdrucken

Man kann das Rindfleisch dafür entweder roh, gebeizt oder auch gebraten verwenden.

Zutaten für vier bis sechs Personen:

  • 500 g bestes Rinderfilet (Mittelstück)
  • 2 EL Erdnussöl
  • 1 EL Sesamöl
  • 3 EL grüne Pfefferbeeren (frisch oder gefriergetrocknet)
  • 1 EL weiße Pfefferkörner
  • 1 EL 5-Spice- oder Currypulver
  • 1 gehäufter EL Palmzucker (oder brauner Zucker)
  • 2 EL Fischsoße
  • Salz

Für die Soße:

  • je 2 EL gehackter Ingwer, Knoblauch und Chili
  • 1 gehackte Schalotte
  • 3 EL Limetten- oder Zitronensaft
  • 1 EL gehacktes Zitronengras
  • 3 EL Fischsoße
  • 1 gehäufter EL Palmzucker (oder brauner Zucker)
  • je 1 Händchen voll Thaibasilikum- und Korianderblätter, falls vorhanden auch die fein gehackte Wurzel

Außerdem:

  • 2 Handvoll feine grüne Böhnchen, in Salzwasser blanchiert
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 Stangensellerieherz
  • 1 kleine Gurke in Streifen
  • 4 kleine Tomaten
  • Thaibasilikum
  • Koriandergrün
  • Salatblätter

Zubereitung:

  • Das Rindfleisch rundum sorgsam parieren, das heißt alle Häute und Sehnen entfernen. In heißem Öl langsam rundum sehr kräftig und kross anbraten.
  • Grüne und weiße Pfefferkörner mit der Messerklinge zerdrücken. Mit dem 5-Spice- oder Currypulver und Zucker mischen. Gleichmäßig auf einem Stück Klarsichtfolie verteilen. Das Fleisch jetzt darin wälzen, bis es rundum davon überzogen ist, salzen und mit Fischsoße beträufeln.
  • Schließlich das Fleisch fest in die Klarsichtfolie einwickeln, außen befindet sich Alufolie. Langsam auskühlen lassen.
  • Die Zutaten für die Soße verrühren oder im Mixbecher nochmals kurz aufmixen.
  • Zum Servieren das Fleisch dünn in Scheiben schneiden, am besten auf der Aufschnittmaschine. Locker auf einem Bett von Salatblättern anrichten und mit der Soße beträufeln.
  • Blanchierte feine Böhnchen, in feine Ringe geschnittene Frühlingszwiebeln und Stangensellerie, Gurkenstreifen, gehäutete Tomatenhälften sowie zerzupftes Thaibasilikum und Koriandergrün dekorativ darüberstreuen. Alles mit der Soße großzügig beträufeln.

Noch mehr Inspirationen und Rezepte zum Nachkochen

Stand: 17.08.2019, 17:45