Das Bild zeigt das fertige Gericht "Sejerlänner Ofenplätze mit Apfelmus".

Süße Sejelänner Ofenplätze

Stand: 26.07.2019, 12:00 Uhr

Pfannkuchen mit Kartoffeln? Das geht? Ja! Hier ist das Rezept mit Apfelmus, Vanille und Apfelkraut.

Von Anja Tanas

Die Mengenangaben des Rezeptes sind zugeschnitten auf eine Mahlzeit für zwei Personen (6-8 gefüllte Röllchen).

Zutaten für den Teig :

  • 500 g mehligkochende Kartoffeln
  • 125 g Mehl
  • 2 Eier
  • ¼ TL Salz
  • 200 ml Milch
  • Pflanzenöl zum Braten

Zutaten für den Belag:

  • 2 Äpfel (säuerlich)
  • 2 EL Wasser
  • ½ Vanilleschote
  • 1 EL Apfelkraut
  • 200 g Frischkäse
  • 2 EL Apfelkraut

Deko:

  • 1 EL Puderzucker
  • 1 Apfel
  • etwas Zitronensaft
  • Apfelkraut

Besondere Utensilien:

  • Küchenreibe
  • Tortenpalette
  • Plätzedeckel oder große, ebene Pfanne
  • Teesieb
  • Frischhaltefolie
  • Bambusmatte zum Rollen von Sushi (Makisu)
  • sehr scharfes Messer

Zubereitung

  • Für den Teig Mehl, Salz, Eier und Milch zu einem dünnflüssigen Teig verrühren.
  • Kartoffeln schälen, fein reiben und in den Teig mischen. Alles ca. 15 Minuten ruhren lassen.
  • Plätzedeckel oder Pfanne auf dem Herd erhitzen und mit etwas Öl bestreichen.
  • Eine Kelle Plätzeteig in die Pfanne geben und dünn z.B. mit einer Backpalette verstreichen.
  • Bei mittelhoher Hitze Ofenplätze von beiden Seiten goldbraun backen. Abkühlen lassen.
  • Für das Apfelmus Äpfel schälen, kleinschneiden und mit dem Wasser in einem Topf zum köcheln bringen.
  • Vanilleschote längs halbieren, Markt herausschaben und zusammen mit der Schote zu den Äpfeln geben.
  • Alles solange erhitzen, bis die Äpfel zerfallen. Dabei gut umrühren.
  • Vanilleschote entfernen.
  • Frischkäse mit Apfelkraut verrühren, dann vier Ofenplätze dünn mit der Masse bestreichen.
  • Apfelmus darauf verteilen.
  • Die Fladen vorsichtig aufrollen und auf Tellern platzieren und mit gesiebten Puderzucker bestreuen.
  • Apfel waschen, entkernen und in Ringe schneiden – mit Zitronensaft beträufeln.
  • Apfelringe neben den Rollen anrichten und etwas Apfelkraut darüber träufeln. – Mahlzeit!