Süße Brötchen

Dreierlei süße Brötchen: Rosine, Mandel und Schoko

Stand: 29.06.2022, 06:00 Uhr

Konditormeister Marcel Seeger macht aus einem Teig drei verschiedene, süße Brötchen. Rosinenbrötchen, Schokobrötchen und mit Mandeln und Hagelzucker. Perfekt für die Party, Frühstück oder zum Kaffee.

Die Rezepte
Rosinenbrötchen, Schokoladenbrötchen und Mandel-Brötchen mit Hagelzucker

für ca. 26 Gebäckstücke, von Marcel Seeger

Zutaten Hefeteig

  • 1 kg Weizenmehl, Typ 550
  • 125 g Zucker
  • 150 g Butter, weich
  • 15 g Salz
  • etwas ausgekratztes Mark einer Vanilleschote
  • 480 ml Milch, lauwarm
  • 50 g Hefe, frisch
  • 1 verquirltes Ei zum Bepinseln der Brötchen-Oberfläche

Zubereitung

Dreierlei süße Brötchen

Den Hefeteig gut durchkneten.

Die Hefe in eine Schüssel geben und zerbröseln. Die Milch dazu geben und die Zutaten miteinander verrühren, bis sich die Hefe aufgelöst hat. Nun die übrigen Zutaten, bis auf das Salz, zugeben und sofort mit dem Kneten beginnen - entweder mit einer Küchenmaschine oder einem Handrührgerät. Nach der Hälfte des Knetvorgangs - nach circa 3 Minuten - das Salz zugeben. Den Teig solange kneten, bis er sich vom Schüsselrand löst und eine glatte Struktur hat. Anschließend den Hefeteig auf einer leicht gemehlten Arbeitsfläche in drei gleich große Stücke von je 400 g aufteilen. Die Stücke leicht rundwirken, dann mit einem Küchenhandtuch bedecken und den Teig circa 15-20 Minuten gehen lassen.

Dreierlei süße Brötchen: Rosine, Mandel und Schoko

Hier und heute 29.06.2022 13:47 Min. Verfügbar bis 29.09.2022 WDR

Zutaten Variante 1: Süße Brötchen mit Rosinen

  • 400 g Hefeteig (siehe oben)
  • 60 g Rosinen

Zubereitung

Dreierlei süße Brötchen

Die Hälfte aller Rosinen weltweit kommt aus Kalifornien.

Das erste Teigstück von 400 g mit 60 g Rosinen vermischen. Anschließend den Teig in 7 bis 8 Stücke von jeweils circa 65 g aufteilen. Die Teigstücke zu einer runden Kugel formen und mit dem „Schluss“ nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Als „Schluss“ bezeichnet man die Stelle an der sich der Teig an der Unterseite eines Gebäckstücks zusammenfindet. Er ist nicht glatt wie die übrige Kugel. Sollte diese Nahtstelle nach oben gerichtet auf dem Backblech liegen würde das Gebäck „wild“ backen und keine schöne Form erhalten.

Die Teigstücke mit einem Küchenhandtuch abdecken und die Teiglinge „gehen“ bzw. ruhen lassen, bis sich ihr Volumen um circa 2/3 vergrößert hat.

Zutaten Variante 2: Süße Brötchen mit Schokoladenstückchen

  • 400 g Hefeteig (siehe oben)
  • 50 g dunkle Schokolade

Zubereitung

Eine Tafel dunkle Schokolade.

Dunkle Schokolade sorgt für das nötige Aroma.

Das zweite Teigstück von 400 g mit 50 g Schokoladenstückchen vermischen. Dazu eine Tafel vorzugsweise dunkler Schokolade in kleine Stücke brechen und unter den Teig geben. Anschließend den Teig ebenfalls in 7 bis 8 Stücke von jeweils circa 65 g aufteilen und zu einer runden Kugel formen. Die Teiglinge mit dem Schluss nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben, mit einem Küchenhandtuch abdecken und ruhen lassen, bis sich ihr Volumen um ca. 2/3 vergrößert hat.

Zutaten Variante 3: Süße Brötchen mit Mandeln und Hagelzucker

  • 400 g Hefeteig (siehe oben)
  • 50 g gehobelte und blanchierte Mandeln
  • Hagelzucker zum Belegen

Zubereitung

Detailaufnahme von Mandeln.

Mandeln enthalten viele Vitamine und Mineralstoffe.

Für die dritte Variante die blanchierten Mandeln etwas zerkleinern. Nun 400 g vom Hefeteig entnehmen und die Mandel-Hagelzucker-Masse untergeben. Anschließend den Teig ebenfalls in 7 bis 8 Stücke von jeweils circa 65 g aufteilen und zu einer runden Kugel formen. Die Teiglinge mit dem Schluss auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben, mit einem Küchenhandtuch abdecken und ruhen lassen, bis sich ihr Volumen um circa 2/3 vergrößert hat.

Fertigstellung

Den Backofen auf 180° C Umluft vorheizen. Wenn alle Brötchen ihr Volumen deutlich vergrößert haben, die Küchenhandtücher entfernen. Man spricht über diesen Zeitpunkt mit dem Begriff  „zweidrittel Gare“. Das bedeutet, dass dann die Hefe im Ofen für das letzte Drittel des Gebäcktriebs sorgt. Sind die Gebäcke zu voll gegangen, bleiben sie im Ofen später kleiner und gedrungen.

Nun alle Brötchenvarianten mit dem verquirlten Ei dünn bepinseln. Dann mit einem scharfen Messer die Rosinenbrötchen einmal an der Oberfläche leicht einschneiden und die Schokoladen- und Mandelbrötchen über Kreuz einschneiden. Die Brötchen nach Geschmack noch leicht mit Hagelzucker bestreuen. Die Hefeteigstücke im vorgeheizten Backofen circa 12- 15 Minuten goldbraun backen. Nach dem Backen die Gebäckstücke auskühlen lassen.