Spaghetti mit Wildkräuterpesto und Kirschtomaten

Das Bild zeigt das fertige Gericht: "Spaghetti mit Wildkräuterpesto und Kirschtomaten".

Spaghetti mit Wildkräuterpesto und Kirschtomaten

Diese Spaghetti mit Pesto sind im Handumdrehen gemacht. Am besten, man hat einen Helfer in der Küche, der einem beim Hacken der Kräuter zur Hand geht. Der Begriff Pesto stammt übrigens vom italienischen „pestare“ – auf Deutsch: „zerstampfen“.

Zutaten (für 4 Personen):

  • 100 g Brennesselspitzen (alternativ: 100 g Rucola)
  • 100 g Wiesenbärenklau (alternativ: 100 g frischer Spinat)
  • Mehrere Blätter Gundermann (alternativ: ein paar Stängel Petersilie)
  • Mehrere Blätter Beifuß (alternativ: etwas Grün von Radieschen)
  • 50 g Knoblauchrauke (alternativ: 1 Frühlingsziebel)
  • 100 g Pinienkerne
  • 200 g Parmesan, gerieben
  • 350 ml Olivenöl
  • 600 g Spaghetti
  • 200 g Kirschtomaten
  • Salz

Zubereitung: Arbeitszeit 25 Min./Kochzeit 15 Min.

  • Die Wildkräuter waschen und dicke Stängel entfernen, grob hacken und in ein hohes Gefäß mit schmalem Durchmesser füllen.
  • Pinienkerne ohne Fett in einer Pfanne anrösten und dazugeben. Alles mit einem Pürierstab fein pürieren, dabei nach und nach das Öl hinein gießen. Geriebenen Parmesan dazugeben und verrühren.
  • Mit Salz abschmecken. Kirschtomaten waschen, halbieren und in einer heißen Pfanne mit einer Prise Salz 3-5 Minuten schwenken.
  • Spaghetti nach Packungsanweisung mit etwas Salz al dente kochen.
  • Zusammen mit Pesto und Kirschtomaten anrichten. Mit Parmesan bestreuen und heiß servieren.

Noch mehr Inspirationen und Rezepte zum Nachkochen:

Stand: 10.02.2020, 12:00