Service Essen und Trinken – Syrischer Linseneintopf

Harrah Esbao, Syrischer Linseneintopf

Service Essen und Trinken – Syrischer Linseneintopf

Linsen sind ein beliebtes Essen in der Fastenzeit, sie enthalten besonders viel Eiweiß, haben an Mineralstoffen und Vitaminen einiges zu bieten und sind fett- und kalorienarm.

Kombiniert mit Reis liefert ein Linsengericht das, was der Körper braucht, und auch die Kombination von Linsen und Teigwaren ist in vielen Küchen bekannt. In Süddeutschland isst man Linsen mit Spätzle, in Italien "Pasta e Lenticce" und in Syrien "Harrah Esbao", "verbrannte Finger". Vor allem in Damaskus ist dieser Linsen-Nudel-Eintopf beliebt.

Syrischer Linseneintopf
Zutaten für 6-8 Personen

1 Kilo kleine braune Linsen, Berglinsen
1 Kilo Zwiebeln
2 Knoblauchknollen
1 großes Bund Koriandergrün
250 g breite Bandnudeln, in Stücke zerteilt
200–250 ml Granatapfelsirup (im türkischen Lebensmittelhandel erhältlich)
Saft von 2-3 Zitronen
Kerne eines Granatapfels
150–200 ml Olivenöl
ca. 3 Liter heißes Wasser
Salz

Zur Dekoration des Eintopfs bzw. als Topping gehört geröstetes Fladenbrot. Die Herstellung: Ein rundes arabisches Fladenbrot flächig durchschneiden, so dass zwei sehr dünne Fladen entstehen. Diese Fladen in kleine Quadrate schneiden. Die Stücke im Backofen knusprig braun backen. Herausnehmen und mit etwas Pfeffer bestreuen.

Zubereitung

Ayham Nabuti mit einer Pfanne voller Harrah Esbao (Syrischem Linseneintopf)

Ayham Nabuti mit Harrah Esbao (Syrischer Linseneintopf)

Die Zwiebeln in Streifen schneiden. Reichlich Öl in einen Topf oder eine geräumige Pfanne gießen, die Zwiebelstreifen dazu geben und bei mittlerer Temperatur verrühren. Bis die Zwiebeln ganz weich und hellbraun gefärbt sind, dauert es eine Weile, nur so haben sie auch das gewünschte Aroma. Alle Knoblauchzehen zerdrücken oder fein hacken. Öl in eine Pfanne geben und den Knoblauch darin unter Rühren anbraten, bis er etwas Farbe bekommt. Den frischen Koriander nach und nach mit dem Knoblauch in der Pfanne vermengen, eventuell noch etwas Öl dazu geben, damit nichts verbrennt. Weiterrühren bis der Knoblauch gebräunt und das Koriandergrün zusammengefallen ist. Die gebratenen Zutaten erstmal beiseite stellen.

In einem großen Topf reichlich Öl erwärmen. Alle Linsen in das Öl geben und gründlich vermengen. Ein Viertel von den gebratenen Zwiebeln dazu geben und ebenfalls gut vermengen. Die Linsen benötigen etwa die anderthalbfache Menge an heißem Wasser. Doch es kommt immer nur so viel Wasser dazu, bis sie gut bedeckt sind. Bei mittlerer Temperatur kochen lassen. Die Linsen immer wieder umrühren und Wasser nachgießen sobald es nötig ist. Die Linsen werden langsam größer, wenn sie fast gar, aber noch nicht ganz weich sind, die Nudelstückchen in den Topf geben und verrühren.

Den Großteil der gebratenen Zwiebeln und der Knoblauch-Koriander-Mischung hinzufügen (den Rest für die Dekoration/das Topping des Gerichts aufheben). Alles gut vermengen. Wasser dazu geben und eine Spur Olivenöl, damit die Nudeln nicht zusammenkleben. Mit Granatapfelsirup und Zitronensaft abschmecken, etwas salzen und noch eine Weile köcheln lassen, bis die Linsen gar sind. Dann noch mal abschmecken und eventuell nachsalzen.

Die Linsen in ein schönes Gefäß geben und mit den gebräunten Zwiebeln, den Granatapfelkernen, dem gebratenen Knoblauch-Koriandergrün und den gerösteten Brot-Stückchen verzieren. Mit dem Topping kann zudem jeder seine Portion nach Laune und Geschmack bereichern.

Autorin: Susanne Kabisch

Redaktion: Regina Tanne

Service Essen und Trinken ist eine Rubrik der WDR 5 Sendung Neugier genügt und ist dort mittwochs zwischen 10.04 Uhr und 12.00 Uhr zu hören.

Service Essen und Trinken – Syrischer Linseneintopf

WDR 5 Neugier genügt - Freifläche 26.02.2020 07:19 Min. Verfügbar bis 25.02.2021 WDR 5

Download

Weitere Themen