Service Essen und Trinken – Kürbismuffins

Kürbismuffins

Service Essen und Trinken – Kürbismuffins

Herbstzeit ist Kürbiszeit: Die Zubereitung von Kürbis ist einfach. Sein Fruchtfleisch kann gebraten, gekocht, gebacken oder roh verzehrt werden. Salzig oder süß, auch als Muffin oder Kuchen. Außerdem enthalten Kürbisse viele Vitamine und andere Nährstoffe.

Kürbisse gehören zur Familie der Kürbisgewächse, wie auch Gurken, Zucchini oder Melonen. Ursprünglich stammen sie aus Mittel- und Südamerika und wurden dort bereits vor einigen tausend Jahren kultiviert, wie Samenfunde belegen. Seefahrer brachten sie nach Europa, das bis dahin nur den ungenießbaren afrikanischen Flaschenkürbis in Form von Kalebassen kannte. Nicht alle der vielen hundert existenten Kürbissorten sind essbar. Das liegt an dem giftigen Bitterstoff Cucurbitacin, der bei den verzehrbaren Varianten weggezüchtet wurde. Heilkundliche Anwendungen der Pflanze beschreibt der Mediziner Leonhard Fuchs bereits 1543 in seinem Kräuterbuch und benutzte dazu sowohl Fruchtfleisch als auch Samen.

Bis heute gilt Kürbis als wichtige Pflanze in der Männerheilkunde bei Blasen- und Prostataproblemen. Das farbgebende Betacarotin des Kürbis wird im Körper in Vitamin A umgewandelt und unterstützt viele Stoffwechselprozesse. Darüber hinaus besitzt die Pflanze B-Vitamine, außerdem Kalium, Kalzium, Magnesium, Eisen und Zink. Sie ist kalorien- und säurearm. Die ölhaltigen Kürbiskerne enthalten Beta Sitosterol, eine Pflanzenverbindung, deren positive Wirkung auf Haarausfall, Entzündungen, zu hohen Cholesterinspiegel, Zellschäden oder erhöhten Blutzuckerspiegel seit einigen Jahren in Studien untersucht wird.

Ein weiterer wichtiger Inhaltsstoff ist das Eiweiß Tryptophan, das im Gehirn für die Produktion von Serotonin sorgt. Dieses Glückshormon wird nachts in Melatonin umgewandelt und sorgt für guten Schlaf. Dafür, so die Heilpraktikerin Karen Laß, solle man ein bis zwei Stunden vor dem Schlafengehen zur besseren Verwertung Kürbiskerne zusammen mit leichten Kohlehydraten wie etwas Banane essen. Der klassische Arzneikürbis wird in der Steiermark angebaut und entstand vor rund 150 Jahren durch eine Mutation. Dessen grüne Kürbiskerne besitzen keine Schale, sind so komplett verwertbar und damit noch gehaltvoller als das daraus gepresste Kürbiskernöl.

Rezept und Autorin: Franziska Glatt

Redaktion: Valentina Dobrosavljevic

Service Essen und Trinken ist eine Rubrik der WDR 5 Sendung Neugier genügt und ist dort mittwochs zwischen 10.04 Uhr und 12.00 Uhr zu hören.

Service Essen und Trinken – Kürbismuffins

WDR 5 Neugier genügt - Freifläche 29.09.2021 06:38 Min. Verfügbar bis 28.09.2022 WDR 5


Download