Ein Schale mit Kürbis-Risotto

Service Essen und Trinken

Kürbis-Risotto aus der Lombardei

Der Risotto ist eine italienische Erfindung und die klassische Zubereitung wurde in der Lombardei entwickelt. Guter Risotto erfordert ein wenig Geduld. Denn der Reis darf nicht schleimig werden, sondern muss cremig sein und körnig wie feine Perlen.

In der italienischen Küche ist der Risotto ebenso wie die Pasta der erste Hauptgang eines Menüs, dem immer ein zweiter Gang folgt mit Fleisch, Fisch oder Gemüse. Traditionell wird der Risotto erst hergestellt, wenn die Gäste bereits eingetroffen sind, weil sich Konsistenz und Geschmack der Speise durch Lagerung verändern.

Kürbis-Risotto aus der Lombardei

Zutaten für 4 Personen als 1. Gang

  • 600 - 800 g Kürbis, z. B. Muskatkürbis
  • 1  Zwiebel oder Schalotte
  • 1 l Gemüse- oder Hühnerbrühe
  • 300 g Risottoreis, z.B Carnaroli oder Arborio
  • 120 ml Weißwein
  • 100 g Parmesan
  • 3 El Butter
  • 2 - 3 El Olivenöl
  • evtl. Salz und Pfeffer

Zubereitung

Die heiße Brühe bereitstellen und warm halten. Den Kürbis schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden.

Die Würfel in 2 Esslöffel zerlassener Butter anbraten, einen Schöpflöffel Brühe dazu geben und zugedeckt 10 Minuten garen lassen. Die Zwiebel in feine Würfel schneiden. In einem Topf das Olivenöl erhitzen, die Zwiebeln langsam braten bis sie glasig sind (nicht braun werden lassen).

Den Reis einrühren und ein paar Minuten braten lassen, bis die Reiskörner glänzen. Mit dem Weißwein ablöschen und ihn langsam unter Rühren einkochen lassen. Die Kürbisstücke dazu geben und alles gründlich vermengen.

Die Prozedur, die nun folgt, ist für alle Risottogerichte die gleiche: Es geht darum, den Reis mit so viel heißer Brühe zu versorgen, dass er ganz langsam weich und nicht schleimig wird und nicht am Topfboden anbrennt. Rund 15 Minuten stetiges, sanftes Rühren ist deshalb angesagt.

Sobald beim Umrühren zu spüren ist, dass der Reis am Topfboden zu kleben beginnt, eine Kelle von der heißen Brühe dazugießen und die Flüssigkeit gründlich vermengen. Jedoch nicht zu viel Brühe auf einmal angießen, weil sonst der Reis gekocht wird.

Wenn die Reiskörner al dente sind, sich anfühlen wie zarte Perlen, einen Esslöffel Butter darin schmelzen lassen. Zum Schluss den Parmesan unterrühren und den Risotto zugedeckt zwei Minuten ruhen lassen.

 

Rezept: Elisa Guanieri

Autorin: Susanne Kabisch

Redaktion: Valentina Dobrosavljević

Service Essen und Trinken ist eine Rubrik der WDR 5 Sendung Neugier genügt und ist dort mittwochs zwischen 11.05 Uhr und 12.00 Uhr zu hören.

Service Essen und Trinken – Kürbis-Risotto aus der Lombardei

WDR 5 Neugier genügt - Freifläche 25.01.2023 06:58 Min. Verfügbar bis 24.01.2024 WDR 5


Download

Weitere Themen