Irakische Kubba

Service Essen und Trinken – Irakische Kubba

Gefüllte Teigbällchen, Kubba, sind im Irak beliebt und werden gerne in einer leicht säuerlichen Soße mit Mangold und weißen Rübchen serviert. Beide Gemüsesorten haben zurzeit auch bei uns Saison.

Die irakische Küche ist auf Grund der wechselvollen Geschichte des Landes vielen verschiedenen Einflüssen unterworfen, sie enthält unter anderem Elemente aus der persischen, arabischen, indischen Esskultur und auch aus der des Mittelmeerraums. Im relativ feuchten Norden (dem antiken Assyrien) wird Weizen und Steinobst angebaut, im trockenen Süden (dem alten Babylonien) gibt es Reis und Datteln. Und so werden gefüllte Teigbällchen – Kubba - im Irak traditionell sowohl mit Weizenschrot/Bulghur als auch mit Reis zubereitet.

Säuerliche Kubba – Gefüllte Teigbällchen in einer Soße mit Mangold und weißen Rübchen

Zutaten für 4 Personen

Der Teig
(für ca. 10-12 Bällchen)

300 g Grieß
80 g feiner Bulghur
Salz
Wasser

Die Füllung
(reichlich bemessen, es wird evtl. etwas übrig bleiben) 

Öl zum Anbraten
1 Zwiebel, in feine Würfel geschnitten
300 g Rinderhackfleisch
1 kl. Bund Petersilie, fein gehackt
je eine Handvoll Mandelstifte und Rosinen
1 gehäufter TL Baharat oder 7-Gewürze- Pulver
Salz und Pfeffer nach Geschmack

Die Soße/Suppe

Öl zum Anbraten
1 Zwiebel, in feine Würfel geschnitten
ein kleiner Mangold, ca. 5 Blätter
1 kl. Bund Petersilie, fein gehackt
2 weiße Rüben oder Mairüben, ersatzweiße Kohlrabi, in Würfel geschnitten
eine große, saftige Fleischtomate
2 EL Tomatenmark 
½ EL Tamarindenpaste oder ein Essl. Zitronensaft
1 gehäufter Teelöffel Baharat
Salz und Pfeffer nach Geschmack
ca . 1½ l Wasser

Zubereitung

Grieß und Bulghur und eine gute Prise Salz in eine Schüssel geben und mit so viel Wasser verkneten, dass eine feinkörnige Masse entsteht. 20 Minuten ruhen lassen.

In einer Pfanne die Zwiebelwürfel in Öl glasig werden lassen, das Hackfleisch hinzugeben und anbraten, die Petersilie und die Gewürze gut vermengen. Ein paar Minuten zugedeckt schmoren lassen. Die Mandeln und Rosinen dazugeben, vermengen und die Füllung beiseite stellen.

Den Mangold in schmale Streifen schneiden, die Rübchen schaben und in mundgerechte Würfel schneiden. In einem großen Topf die Zwiebelstücke in Öl anbraten, den Mangold dazugeben und verrühren, die Petersilie unterrühren und ein paar Minuten zugedeckt schmoren lassen. Die Fleischtomate nur grob in Stücke schneiden, dazugeben, vermengen. Die Tomatenpaste gründlich einrühren. Wasser dazu geben (die Flüssigkeit muss ausreichen, um später alle Bällchen aufzunehmen). Gewürze einrühren, auch die Tamarindenpaste. Ein paar Minuten kochen lassen. Die Rübenstücke dazugeben und weiter kochen lassen.

Die Bällchen formen  etwa in der Größe von Pingpongbällen. Dazu etwas Wasser bereitstellen zum Befeuchten der Hände.

Eine kleine Portion von dem elastischen, weichen Teig abnehmen und sie zwischen den angefeuchteten Händen rollen, dann flachdrücken und so lange ziehen, bis ein handtellergroßer Fladen entsteht. In die Mitte des Teigstücks eine kleine Portion von der Fleischmischung häufen Die Füllung mit dem Teig umschließen und auch alle Löcher verschließen (dafür den Teig befeuchten). Jedes Bällchen direkt in die kochende Suppe geben, sie werden schnell gar.

Wenn die Rübchen weich sind, ist das Essen fertig. Jeweils zwei oder drei Bällchen zusammen mit einer Kelle von der Suppe servieren, dazu Fladenbrot reichen.

Autorin: Susanne Kabisch

Redaktion: Valentina Dobrosavljević

Service Essen und Trinken ist eine Rubrik der WDR 5 Sendung Neugier genügt und ist dort mittwochs zwischen 10.05 Uhr und 12.00 Uhr zu hören.

Service Essen und Trinken – Irakische Kubba

WDR 5 Neugier genügt - Freifläche 22.06.2022 06:41 Min. Verfügbar bis 21.06.2023 WDR 5


Download

Weitere Themen