Service Essen und Trinken – Iranischer Nudelkuchen

Iranischer Nudelkuchen

Service Essen und Trinken – Iranischer Nudelkuchen

Die knusprige Kartoffelkruste umgibt Teigwaren in stark reduzierter, pikanter Sauce. Ein besonderer "Kuchen", entdeckt in der iranischen Küche. Überraschend und richtig lecker.

Iranische oder persische Rezepte gelten für manche Feinschmecker als die besten der Welt. Sie sind sehr ausgewogen und vielseitig, Gemüse, Obst und Fleisch kommen oft gleichermaßen zur Geltung und werden auch gern zusammen gekocht. Fleisch spielt eine wichtige Rolle, aber auch im Iran ändern sich die Essgewohnheiten, es gibt immer mehr – vor allem junge – Leute, die sich für die vegetarische und vegane Ernährung interessieren und neue Gerichte ausprobieren oder alte Gerichte neu zubereiten. Ein Beispiel dafür ist der beliebte, herzhafte Nudelkuchen mit Kartoffelkruste in einer fleischlosen Variante.

Iranischer Nudelkuchen mit Kartoffelkruste
Zutaten für 4 Personen

350 g Nudeln/Pasta (z. B. Maccheroni, Penne oder Spaghetti)
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
200 g Tomaten
3 – 4 El Tomatenmark
150 g Kartoffeln (geschält und gewürfelt) für die Soße
1 große Kartoffel (200 – 250 g, geschält) für die Kruste
70 g feines Sojageschnetzeltes/Sojagranulat, in Gemüsebrühe eingeweicht
2 El Curry
Cayennepfeffer/Chili
Schwarzer Pfeffer
Salz
Zimt
Olivenöl
heißes Wasser
ein sauberes Küchentuch

Zubereitung

Das Sojagranulat mit Gemüsebrühe bedecken, mit Curry und evtl. Salz und Pfeffer würzen, ca. 15 Min. einweichen lassen, abtropfen lassen, das Wasser gründlich ausdrücken oder auswringen, so dass eine körnige Masse entsteht (ähnlich wie Hackfleisch).

Die Nudeln nur halb gar kochen, sie dürfen nicht weich sein. Abtropfen lassen.

Die Soße

Die Zwiebel in kleine Würfel schneidern und die Knoblauchzehen fein hacken. Beides in einer großen Pfanne in Olivenöl anbraten.

Einen Esslöffel Curry einrühren. Die Zwiebeln braten, bis sie goldbraun sind, in der Pfanne beiseite schieben und das Sojageschnetzelte anbraten.

Die Kartoffelwürfelchen dazugeben. Das Ganze mit Salz, Cayennepfeffer und noch einem Esslöffel Curry würzen. Dann alle Zutaten in der Pfanne vermengen.

Die Tomaten in dünne Scheiben schneiden und zum Gemisch in der Pfanne geben. Das Tomatenmark hinzufügen. Eine Messerspitze Zimt dazugeben, und schließlich so viel heißes Wasser einrühren, bis eine sämige Soße entsteht. Die Temperatur herunterschalten und die Soße in der geschlossenen Pfanne ziehen lassen.

Die Kartoffelkruste

Omid Shirazi mit Iranischem Nudelkuchen

Omid Shirazi in seiner Küche mit Iranischem Nudelkuchen

Die große Kartoffel in ca. 5 Millimeter dicke Scheiben schneiden.

Den Boden eines großen Topfes (3 – 4 Liter, möglichst beschichtet) mit Olivenöl bedecken und die Scheiben darin auslegen, dass er vollständig bedeckt ist mit Kartoffelscheiben. Salz, Cayennepfeffer und ein bisschen Zimt darüberstreuen, langsam bräunen lassen (am besten von beiden Seiten).

Auf die gebräunten Kartoffelscheiben eine Lage von den halbgaren Nudeln legen, darauf eine Schicht Tomatensoße.

Auf diese Soßenschicht wieder eine Schicht Nudeln legen und darauf die restliche Soße verteilen. Die beiden oberen Schichten vorsichtig etwas miteinander vermengen. Einen Hauch Zimt darüberstreuen und die Schichtung ein wenig zusammendrücken.

Den Deckel des Topfes mit dem Küchentuch umwickeln. Das hat den Vorteil, dass die Feuchtigkeit, die aus den Nudeln entweicht, nicht wieder zurücktropfen kann, sondern vom Tuch aufgenommen wird.

Den Topf 15 Minuten bei geringer Hitze auf dem Herd lassen. Dann mit kaltem Wasser kurz abgeschrecken, damit sich der Inhalt besser ablösen kann beim Umstülpen auf einen Teller/eine Platte.

Den Nudelkuchen mit seinen krossen Kartoffelscheiben zum Beispiel mit einem gemischten Salat servieren.

Autorin: Susanne Kabisch

Redaktion: Regina Tanne

Service Essen und Trinken ist eine Rubrik der WDR 5 Sendung Neugier genügt und ist dort mittwochs zwischen 10.04 Uhr und 12.00 Uhr zu hören.

Service Essen und Trinken – Iranischer Nudelkuchen

WDR 5 Neugier genügt - Freifläche 23.09.2020 07:28 Min. Verfügbar bis 23.09.2021 WDR 5 Von Susanne Kabisch

Download

Weitere Themen