Rheinischer Buddy Burger mit Rievkooche

Vegetarische Burger

Rheinischer Buddy Burger mit Rievkooche

Für Vegetarier legt NRW-Grillmeister Marc-Aurel Wulfhorst aus Heiligenhaus einen rheinischen Burger auf das Rost und zwischen die Brötchenhälften – Reibekuchen (Rievkooche). Dazu gibt’s rheinischen Kartoffelsalat mit selbstgemachter Mayonnaise.

Das Rezept

(für vier Personen)

Zutaten

  • 4 Brioche-Burger-Buns
  • 600 g Kartoffeln (festkochend, z.B. Sorte: Belana)
  • 2 Äpfel (leicht säuerlich, z.B. Sorte: Jonagold)
  • 1 große Gemüsezwiebel
  • 1 kleine Zwiebel
  • 150 g Feldsalat
  • 100 g Butter
  • 2 Scheiben Pumpernickel
  • 1 Ei
  • 1 TL Mehl
  • 2 EL Rübenkraut
  • 10 EL Ketchup oder BBQ Sauce
  • Salz und Pfeffer
  • Essig
  • Pflanzenöl

Benötigte Grillutensilien

  • Grillplatte oder gusseiserne Pfanne
  • kleiner Küchentopf (Achtung: keine Plastikgriffe!)
  • scharfe Messer
  • Küchenreibe
  • Schüssel
  • Esslöffel/Schneebesen
  • Apfelausstecher

Zubereitung

Die rohen Kartoffeln schälen und auf einer Küchenreibe in eine Schüssel reiben. Die kleine Zwiebel schälen, klein schneiden und hinzugeben. Danach Ei und Mehl hinzufügen und mit einem Löffel oder Schneebesen verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Kartoffelmasse zu dünnen Reibekuchen formen (etwa 3-5mm).

Die Äpfel mit einem Ausstecher entkernen und in dicke Ringe schneiden (etwa eine Fingerbreite). Die Gemüsezwiebel schälen und ebenfalls in etwa gleichdicke Scheiben schneiden. Anschließend die Zwiebel- und Apfelscheiben auf der Grillplatte beziehungsweise der gusseisernen Pfanne von jeder Seite vier bis sechs knusprig anbraten.

Jetzt kommen die Reibekuchen auf die Grillplatte – etwa vier Minuten pro Seite.Die BBQ Sauce mit dem Rübenkraut in einem kleinen Topf verrühren und leicht erhitzen, bis eine flüssige Sauce entsteht. Die Burgerbrötchen aufschneiden und die Innenseiten mit etwas Butter bestreichen. Anschließend für etwa eine Minute auf den Grill legen und anrösten.

Den Feldsalat mit etwas Essig und Öl in einer Schüssel anmachen.

Burger anrichten

Auf die untere Bun-Hälfte kommen Feldsalat und zerbröselter Pumpernickel. Dann einen Reibekuchen auflegen, darauf Apfel- und Zwiebelringe legen, gefolgt von einem zweiten Reibekuchen. Auf die obere Bun-Hälfte die Rübenkraut-BBQ Sauce träufeln und den Burger schließen.

Sie können den Burger mit einem Spieß zusätzlich befestigen.

Tipp: Um die perfekte Konsistenz von Burgerbrötchen zu erhalten, die Innenseiten mit Butter bestreichen und etwa eine Minute.lang leicht angrillen. Die Buns dürfen nicht zu lange auf den Grill, sonst fallen sie in sich zusammen.

Rheinischer Kartoffelsalat

Eine Glasschüssel mit Kartoffelsalat auf einem Holztisch

Das Rezept

(für vier Personen)

Zutaten

  • 600 g Kartoffeln (festkochend, z.B. Sorte: Belana)
  • 1 Zwiebel
  • 3 Eigelbe
  • 300 ml Pflanzenöl
  • 3 TL Gurken-Relish (oder eingelegte Gurken)
  • 1 TL Senf
  • 1 TL Essig
  • Salz, Pfeffer und evtl. Zucker

Zubereitung

Die Kartoffeln entweder auf dem Herd für ca. 35 Minuten kochen oder auf dem Grill in Alufolie ca. 60 Minuten bei etwa 180°C backen.Beim Grillen sollten die Kartoffeln mit einer Gabel mehrmals angestochen werden.

Tipp: Einen Esslöffel Wasser mit in die Alufolie geben, dann trocknen die Kartoffeln nicht aus.

Für die Mayonnaise Eier, Senf und Essig in eine Schüssel geben und mit einem Schneebesen alles sorgfältig verrühren. Anschließend kräftiger schlagen und in einem dünnen Strahl das Öl beigeben. Danach die Mayonnaise mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die in feine Würfel geschnittene Zwiebel sowie das Gurken-Relish dazugeben. Die Kartoffeln pellen, würfeln und zum Dressing geben. Nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.

Alle Rezepte von Hier und heute

Stand: 18.06.2020, 06:00