Spritzgebäck

Spritzgebäck Hier und heute 29.11.2019 10:43 Min. Verfügbar bis 29.02.2020 WDR

Spritzgebäck

Spritzgebäck – der beliebte Klassiker unter dem Weihnachtsgebäck. Marcel Seeger hat ein einfaches und sehr feines Rezept für Sie zum Nachbacken.

Rezept

Spritzgebäck
(von Marcel Seeger)

Zutaten

(für ca. 100 Stück)

  • 240 g Butter, zimmerwarm
  • 120 g Puderzucker
  • 60 g Marzipanrohmasse
  • 2 Eigelb (Gr. M)
  • 2 Eier (Gr. M)
  • 320 g Weizenmehl, Typ 550
  • 50 g Speisestärke
  • 3 g Backpulver
  • etwas ausgekratztes Vanillemark aus der Schote
  • Spritzer Zitronensaft
  • Prise Salz

Zubereitung

Teig wird mit Spritzbeutel gespritzt

Geformt werden die Plätzchen am besten mit Spritzbeutel.

Butter, Marzipanrohmasse, Vanillemark, Zitronensaft und Salz mit einem Handrührgerät oder einer Küchenmaschine gut verkneten. Puderzucker, Eigelb und Ei nach und nach zugeben. Mehl und Backpulver gründlich vermischen und unter die Buttermasse arbeiten. Die fertige Spritzgebäckmasse in einen Spritzbeutel mit Loch- oder Sterntülle geben und auf ein eingefettetes und dünn mit Mehl bestäubtes oder mit Backpapier belegtes Backblech spritzen. Dabei ruhig unterschiedliche Formen wie z.B. Rosetten, Tupfen oder Stangen auf dressieren. Im vorgeheizten Backofen bei 210° C Ober - Unterhitze circa 10 bis 12 Minuten goldbraun backen. Nach dem Backen das Gebäck abkühlen lassen.

Geschmolzene Schokolade wird aus einem Topf gegossen

Besonders lecker: Schokoguss zum Abschluss.

Man kann auch zwei Gebäckteile mit Nougatcreme zusammensetzen oder das Gebäck in Schokolade oder Kuchenglasur eintauchen.
Wenn das Mehl dazu kommt, sollte man den Teig nicht mehr zu lange kneten, da er sonst schnell zäh werden kann.
Beim Backen sollte man gut aufpassen, da der Übergang von goldbraun zu schwarz sehr schnell gehen kann.

Spritzgebäck am Besten in einer geschlossen Dose lagern

Alle Rezepte von Hier und heute

Stand: 28.11.2019, 15:30