#olafunterwegs - Flammforelle mit Bohnenragout

Stand: 07.07.2022, 11:04 Uhr

TV-Koch Olaf Baumeister besucht das Haus Hochstein in Eslohe- und wird dort im Fluss Wenne hinter dem Haus versuchen, einen Fisch zu fangen und diesen dann mit dem Koch des Hauses in verschiedenen Varianten zubreiten.

#olafunterwegs - Flammforelle mit Bohnenragout

Für die Flammforelle:

1 Forelle, fertig filetiert und entgrätet
1 Holzbrett (unlackiert oder ungeölt)
5 kleine Edelstahlnägel

Das Forellenfilet von beiden Seiten mit Salz und Pfeffer würzen, mit der Hautseite nach oben auf das Brett legen und mit kleinen Nägeln festnageln. Das Brett mit dem Fisch aufrecht in die Feuerstelle stellen, so dass noch mindestens 30 Zentimeter Abstand zum Feuer ist und der Fisch gleichmäßig garen kann.

#olafunterwegs - Flammforelle mit Bohnenragout

Für das Bohnenragout:

100 g Buschbohnen
100 g breite Bohnen
2 Tomaten
100 g Pfifferlinge
1 kleine Zwiebel
100 ml Brühe
1 EL Butter
Salz und schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Je 1 Msp Thymian und Rosmarin, fein gehackt
1 Baguette
Frische Kräuter zum Dekorieren

Die breiten Bohnen in grobe Rauten schneiden, die Zwiebel schälen und fein würfeln und beides zusammen mit etwas Butter in eine Pfanne geben und auf der Feuerstelle glasig anschwitzen. Mit etwas Wasser ablöschen und 5 Minuten köcheln lassen. Die Buschbohnen von den Stielansätzen befreien, halbieren und dazugeben.

Die Tomaten grob würfeln und die Pfifferlinge putzen, beides zu den Bohnen geben, kurz anschwitzen und mit der Brühe auffüllen. Alles einmal aufkochen lassen und bei kleiner Temperatur köcheln, bis die Bohnen nur noch leichten Biss haben und die Brühe fast vollständig verkocht ist. Mit Thymian, Rosmarin, Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Baguette längs halbieren und mit der eingekochten Brühe bestreichen, das PfifferlingsBohnenragout darauf verteilen, das Forellenfilet von der Haut befreien und auf dem Baguette verteilen. Mit frischen Kräutern dekorieren und am besten sofort servieren.