#olafunterwegs - beim Gemüsekollektiv

#olafunterwegs - beim Gemüsekollektiv

#olafunterwegs - beim Gemüsekollektiv

Olaf wird zum Gemüsekollektiv in Lennestadt fahren, um zu beweisen, dass man auch Ende November sich noch komplett selbstversorgen zu können. Wir freuen uns auf vegetarischen Eintopf und Cordon Bleu mit PacChoi und Tempura.

Würziger Gemüseeintopf

2 kleine zwiebeln
2 Karotten
1 kleine Sellerieknolle
1 kleine Pastinake
1 kleine Stange Lauch
2 Eiszapfen (weiße Radieschen) wenn vorhanden
2 Kartoffeln
2 Liter Gemüsebrühe
2 El. Butter
1 El. Speisestärke
Salz und schwarzer Pfeffer aus der Mühle
1 El. fein gehacktes Selleriegrün
1 El fein gehackte Petersilie oder fein gehacktes Radieschengrün
Kapuzinerkresseblüten und Blätter zum Dekorieren

Die Zwiebel, die Sellerieknolle, die Kartoffeln und die Pastinake schälen, in grobe Würfel von etwa 1,5cm Kantenlänge schneiden, die Karotte und die Eiszapfen waschen und ebenfalls grob würfeln. Den Lauch halbieren, waschen und in grobe Ringe schneiden, Zwiebel, Karotte, Sellerie, Kartoffel und Pastinake mit einem Esslöffel Butter anschwitzen, mit der Brühe auffüllen und einmal aufkochen lassen. Alles bei kleiner Temperatur etwa 15 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse und die Kartoffeln noch leichten Biss haben. Jetzt den Lauch und die Eiszapfenwürfel dazugeben, noch einmal aufkochen, die Stärke mit etwas Wasser glattrühren und den Eintopf damit leicht binden. Alles mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken, die restliche Butter, das gehackte Selleriegrün und die Petersilienblätter dazugeben und am besten sofort servieren.

Wenn möglich mit frischer Kapuzinerkresse dekorieren

Cordon bleu von Borretschblättern

6 Borretschblätter
12 kleine Stücke Gouda in Scheiben
Butterschmalz zum Frittieren

Für den Tempurateig

1 Ei
0.5 Tl. Salz
100 g Mehl
100 g Speisestärke
1 Tl. Backpulver
120 ml Wasser eiskalt

Alle Zutaten in eine Schale geben und mit dem Schneebesen glattrühren. Den Teig 15 Minuten quellen lassen.

Die Borretschblätter waschen, trocken tupfen, zwischen zwei Käsestückchen legen und mit einem Holzspieß fixieren. Das Cordon bleu in den Tempurateig geben und dabei darauf achten, dass es komplett vom Teig umschlossen ist. Den Butterschmalz auf ca. 175 Grad erhitzen und die Borretsch-Cordon-Bleus darin goldgelb frittieren.

Dazu passt hervorragend ein leichter Tomatensalat mit Zwiebeln und Olivenöl.

Stand: 22.11.2021, 14:36