Möhrensuppe

Das Bild zeigt das fertige Gericht "Möhrensuppe".

Möhrensuppe

Von Björn Freitag

Die Geheimzutat in Björn Freitags Möhrensuppe ist der frisch gepresste Orangensaft. In Kombination mit den Karotten verleiht er der Suppe eine fruchtige Note. Wer weniger Fruchtsäure in der Suppe mag, kann alternativ auch mit mildem Orangensaft kochen.

Das Rezept als PDF zum Download:

Die Zutaten sind zugeschnitten auf ca. 1,5 Liter Suppe.

Zutaten für den Gemüsefond:

  • 1 Bund Suppengrün
  • 1/2 Kopf Wirsing

Zutaten für die Suppe:

  • 100 g Kartoffeln
  • 1 Pastinake
  • 1/2 Porree
  • 1 kg Möhren
  • Ingwer nach Belieben
  • 1/2 Gemüsezwiebel
  • 2 EL Rapsöl
  • 1 TL Zucker
  • 250 ml Orangensaft
  • 200 ml Wasser
  • 100 ml Sahne
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss

Zubereitung:

  • Für den Gemüsefond Suppengrün und Wirsing gründlich waschen, in grobe Stücke schneiden und in einen großen Topf mit 3 Litern Wasser geben. Bei geringer Hitze für mindestens eine Stunde kochen lassen. Flüssigkeit durch ein Sieb gießen und in einem anderen Topf auffangen. Für die Suppe wird nur 1 Liter des Fonds benötigt, der Rest kann eingefroren und anderweitig genutzt werden.
  • Für die Zubereitung der Suppe Kartoffeln, Pastinake, Porree und Möhren waschen, schälen und in grobe Stücke schneiden. Ingwer schälen und grob gewürfelt hinzugeben. Zwiebel schälen, fein würfeln. Rapsöl in einem großen Suppentopf erhitzen. Zwiebelstücke anschwitzen, dann das geschnittene Gemüse zusammen mit dem Zucker hinzugeben und unter Rühren kurz anbraten.
  • Muskatnuss hineinreiben und mit Salz und Pfeffer würzen. Mit dem selbstgemachten Gemüsefond ablöschen. Orangensaft, Wasser und Sahne hinzugeben und mindestens eine halbe Stunde bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Zu einer cremigen Suppe pürieren und nach Bedarf mit Salz, Pfeffer, Muskat und Zucker abschmecken. Je nach Belieben mit Petersilie garnieren.

Stand: 18.05.2020, 14:00