Mini-Tarte-Tatin

Mini-Tarte-Tatin

Von Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer

Auch wenn der Bunte Teller um die Feiertage allgegenwärtig ist und man eigentlich kaum mehr Lust auf etwas Süßes hat, sind diese kleinen Apfeltörtchen hochwillkommen, weil sie so herrlich erfrischend sind.

Die Zutaten sind zugeschnitten auf eine Mahlzeit für acht bis zwölf Personen.

Zutaten:

  • 1 Paket Butterblätterteig
  • 4-5 säuerliche Äpfel
  • Zitronensaft
  • 100 g Butter
  • 100-150 g Zucker
  • Zitronenschale

Zubereitung:

  • Die Äpfel schälen, vierteln, vom Kerngehäuse befreien. Damit sie hell bleiben, mit Zitronensaft einreiben.
  • In einer Pfanne Butter und Zucker zum hellen Karamell kochen und dabei etwas abgeriebene Zitronenschale hinzufügen.
  • Die Apfelviertel mit der Rundung nach unten hineinsetzen und einige Minuten köcheln, bis sie davon gut durchdrungen sind.
  • Mit zwei Löffeln jeweils ein Apfelviertel packen und in Muffin Förmchen betten. Auch hier die Rundung nach unten und ebenfalls den übrigen Karamell darüber verteilen.
  • Den Blätterteig auftauen, aufeinanderstapeln und ausrollen. Kreis ausstechen vom Durchmesser der Muffin Förmchen. Über jedes Apfelviertel jeweils den Teig rund breiten.
  • Für ca. 20 bis 25 Minuten in den vorgeheizten Backofen schieben: bei 200 Grad (Heißluft /22 Grad Ober-& Unterhitze).

Servieren: Die Apfelküchlein aus den Förmchen lösen, stürzen und auf Tellern anrichten. Dazu passt ein Schlag halbsteif geschlagener Sahne.

Getränk: Natürlich passt auch hier ein Glas Sekt oder ein heißer und frischer Kaffee/Espresso.

Noch mehr Inspirationen und Rezepte zum Nachkochen

Stand: 28.12.2018, 12:00