Russische Manti mit Schichtsalat

Das Bild zeigt russische Manti mit Schichtsalat.

Russische Manti mit Schichtsalat

Zu festlichen Anlässen wie Weihnachten biegen sich in Russland die Tische unter feinen, traditionellen Familiengerichten. Mit dabei sind immer kleine gedämpfte Teigtaschen, die „Manti“. Sie werden mit delikat gewürztem Hackfleisch gefüllt. Dazu gibt es einen wunderbar bunten Schichtsalat mit Hering. Fisch und Fleisch? Ja! Das passt sehr gut! Probieren Sie es einmal aus – die Kombination ist z.B. an den Weihnachtstagen eine tolle Alternative zu Kartoffelsalat mit Würstchen!

Russischer Schichtsalat

Das Bild zeigt russischen Schichtsalat.

Zutaten für ca. 4 Personen:

  • 2 große Kartoffeln
  • 2 große Möhren
  • Salz
  • 2 gekochte und geschälte Rote-Bete-Knollen
  • 2 große, rote Zwiebeln
  • 4 Matjesfilets
  • 2 hartgekochte Eier
  • 2 EL Mayonnaise
  • ½ Becher Smetana oder Schmand
  • 2 EL gehackte Dillspitzen

Zubereitung:

  • Die ungeschälten Kartoffeln und die ungeschälten Möhren zusammen in gesalzenem Wasser garkochen – nicht zu weich!
  • Währenddessen Rote Bete, Zwiebeln, Matjes und Eier in sehr feine Würfel schneiden und getrennt aufbewahren.
  • Kartoffeln schälen und die Pelle der Möhren mit einem Gemüsemesser abschaben. Kartoffeln und Möhren fein würfeln.
  • Schmand und Mayonnaise vermischen.
  • Die Zutaten in einer größeren Schüssel oder Auflaufform schichten – in dieser Reihenfolge: Matjes, Zwiebeln, Kartoffeln, Möhren, Rote Bete, Schmand-Mayonnaise-Mischung, Eier.
  • Dillspitzen obenauf verteilen.
  • Tipp: Wenn man den Schichtsalat ein paar Stunden im Kühlschrank ziehen lässt, schmeckt er am besten.

Russische Manti

Das Bild zeigt russische Manti.

Zutaten für ca. 4 Portionen:

für den Teig:

  • 1 Ei
  • 200 ml Milch oder Wasser
  • 500 g Weizenmehl und mehr fürs Ausrollen
  • Salz

für die Füllung:

  • 40 g Butter
  • 500 g Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 Zweige Petersilie
  • 500 g Hackfleisch (halb und halb)
  • 2 Eier
  • 1 TL Bio-Zitronenabrieb
  • Pfeffer aus der Mühle

besondere Utensilien:

  • Nudelholz
  • Topf mit ebenem Dampfgareinsatz und Deckel

Zubereitung:

  • Für den Teig ein Ei, Milch, Mehl und eine gute Prise Salz zu einem gleichmäßigen Teig verkneten. Tipps: Am besten das Mehl nach und nach hinzufügen und alles von Hand kneten. Ist der Teig zu klebrig, noch etwas mehr Mehl hinzugeben, ist er bröckelig, fehlt noch etwas Flüssigkeit.
  • Den Teig so lange kneten, bis er elastisch ist. Dann eine Kugel formen, diese in Folie wickeln und ca. eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
  • Für die Füllung die Butter in einem Topf schmelzen lassen.
  • Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein würfeln.
  • Petersilie waschen, trockenschleudern, Blättchen von den groben Stielen zupfen und fein hacken.
  • Alles zusammen mit dem Fleisch in eine große Schüssel geben.
  • Zwei Eier, Zitronenabrieb, Pfeffer und Salz hinzufügen und alles gut von Hand vermengen.
  • Den Teig mit einem Nudelholz sehr dünn ausrollen. Die Arbeitsfläche zuvor mit Mehl bestäuben.
  • Teigplatte in Quadrate mit einer Kantenlänge von ca. zehn Zentimetern schneiden.
  • In die Mitte der Quadrate je einen guten Teelöffel der Hackfleischmasse setzen.
  • Die einander gegenüber liegenden Ecken hochbiegen und in der Mitte zusammenpressen. Danach die nebeneinander liegenden Kanten zusammendrücken, so dass das Manti-Paket wie einer Art Bischofsmütze aussieht. Das Paket muss absolut dicht sein.
  • Wasser aufsetzen, den Dampfeinsatz einsetzen. Den Boden des Einsatzes etwas einölen und die Mantis nebeneinander daraufsetzen, ohne dass sie sich berühren. Deckel schließen und die Teigtaschen ca. 20 Minuten im Dampf garen. Tipp: Machen sie einfach den Test – das Hackfleisch muss durchgegart sein! 
  • Angerichtet werden die Mantis zusammen mit dem Schichtsalat. Dazu gehört natürlich auch ein Klecks Schmand bzw. Smetana.

„Priyatnogo appetita!“ - so heißt es dazu im Russischen! Guten Appetit!

Mehr Inspirationen und Rezepte zum Nachkochen:

Stand: 17.12.2021, 12:00