Lecker: Kochen mit Alkohol

Kochen mit Alkoho

Lecker: Kochen mit Alkohol

Olaf Baumeister kocht in einer klitzkleinen Brennerei in Hichenbach. Auf dem Plan: geröstetes Gemüse mit einem hochprozenitgem Grüne-Sauce-Geist. Dazu gibt es Kalbskotelett mit Gin verfeinert und Weißkohl Gemüse mit Siegerländer Absinth.

Kalbskotelette, mit Gin flambiert

Alle Rezepte für 4 Portionen

Kochen mit Alkohol

600 g Kalbskotelette am Stück, fertig pariert
Je ein Zweig Salbei und Rosmarin
1 Knoblauchzehe
Salz und Pfeffer
4 Cl. Gin
2 El. Butter
1 El. Olivenöl

Das Kotelette mit dem Olivenöl einreiben, mit Knoblauch, Salbei und Rosmarin würzen und in einer schweren Pfanne im vorgeheizten Backofen bei 80 Grad bis zu einer Kerntemperatur von 56 Grad garen, aus der Pfanne nehmen, diese erhitzen und das Fleisch von allen Seiten kräftig anbraten. Die Kräuter entfernen, alles mit dem Gin auffüllen und entzünden (Vorsicht! Stichflamme)
Jetzt die Butter dazugeben und das Fleisch mit der geschmolzenen Butter übergießen. Mit Salz würzen und zusammen mit der geschmolzenen Butter servieren.

Ragout von Weißkohl und Waldpilzen mit Absinth

Kochen mit Alkohol

½ Kopf Weißkohl (ca. 600 g)
100 g Steinpilze
4 Schalotten
200 g Creme fraiche
100 ml. Milch
Salz und Pfeffer
2 cl. Absinth
2 El. Butter

Den Weißkohl von den äußeren Blättern und den Strünken befreien und in sehr feine Streifen schneiden. Die Schalotte fein würfeln und zusammen mit dem Weißkohl in der Butter anschwitzen. Die Steinpilze putzen, grob würfeln und dazugeben. Alles bei kleiner Temperatur weiter garen, bis der Kohl nur noch leichten Biss hat. Mit der Creme fraiche und der Milch auffüllen, mit Salz und Pfeffer würzen und mit dem Absinth veredeln. Das Ragout zusammen mit dem Kalbskotelett servieren.

Warmer Gemüsesalat mit Geist von Frankfurter Grüner Soße

Kochen mit Alkohol

1 cl. Frankfurter-Grüne-Soße-Geist
200 g Rot-gelbe-Bete
200 g junge Karotten
1 kleines Bund junger Lauch
4 Schalotten
200 g Petersilienwurzeln
200 g Radieschen
200 g Hokkaidokürbis
200 g grüner Blumenkohl/Romanesko
2 El. Butter
2 El. Olivenöl
Salz und Pfeffer

Die Bete schälen, achteln und mit etwas Olivenöl in einem kleinen Topf anschwitzen, etwas Wasser dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und mit einem Deckel bedeckt leicht bissfest garen.

Die Petersilienwurzeln schälen und sechsteln, die Karotten ebenfalls schälen und vierteln. Die Schalotte in feine Würfel und die Radieschen in sechstel schneiden. Den Lauch von den Wurzelansätzen befreien und in lange Stifte kürzen. Den Kürbis in fingerdicke Spalten und den Blumenkohl in kleine Röschen schneiden. Das restliche Olivenöl in einem flachen Topf oder einer Pfanne erhitzen und zuerst die Petersilienwurzeln darin anschwitzen. Nach etwa zwei Minuten die Karotten dazugeben und nach weiteren 2 Minuten die restlichen Gemüse. Alles kurz mitschwitzen, mit 100ml. Wasser ablöschen, die Butter dazugeben und alles mit Salz und Pfeffer würzen.

Das Wasser komplett verkochen lassen und das Pfannengemüse zusammen mit der Bete noch leicht bissfest servieren. Den Geist in eine Zerstäuberflasche geben und beim Servieren über das Gemüse geben.

Stand: 11.10.2017, 08:00