Lokalzeit Backduell: Ein "Traum in Apfel" gegen "Mascarpone-Apfel-Dessert"

Lokalzeit Backduell: Ein "Traum in Apfel" gegen "Mascarpone-Apfel-Dessert"

Frischer Start ins Jahr. Unser Backduell dieses Mal mit einem „Traum in Apfel“ von Zuschauerin Dominique Bohne aus Duisburg und einem „Apfel-Mascarpone-Dessert“ von unserer Profibäckerin Manu Hilkenbach.

Ein Traum in Apfel

Vorgestellt von Dominique Bohne

Lokalzeit Backduell: Ein Traum in Apfel

Zutaten

Für den Mandelboden:

  • 10 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 250 g Zucker
  • 2 TL Vanillezucker
  • 150 g gemahlene Mandeln
  • 2 Pck. Vanillepuddingpulver
  • ca.100 g Mehl

Für das Apfelmus:

  • 1 kg Äpfel
  • 3 EL brauner Zucker
  • Saft einer Zitrone

Für die Creme:

  • 500 g Mascarpone
  • 800 g griechischer Joghurt
  • 200 g Puderzucker
  • 3 EL Amaretto
  • 6-8 TL San-apart
  • 100 g Amarettini

Für das Topping:

  • 800 g Magerquark
  • 600 g griechischer Joghurt
  • 220 g Puderzucker
  • 3-4 TL Sahnestabilisator (wie z.B. Sahnesteif oder San-apart)
  • 120 g Mandelstifte

Zubereitung

Äpfel waschen, schälen, entkernen und in Stücke schneiden, in einem Topf mit Zucker und Zitronensaft weichkochen, abkühlen lassen und pürieren.

Backofen auf 180°C (Umluft 160°C) vorheizen.

Für den Teig Eier trennen. Eiweiß mit Salz steif schlagen, dabei Zucker und Vanillezucker einrieseln lassen. Eigelb nacheinander unterschlagen. Mehl, Vanillepudding und Mandeln trocken mischen, auf die Eischaummasse sieben und vorsichtig unterheben.

Den Teig in vier Teile trennen und nacheinander ca.15 Min backen.

Für die Creme Joghurt, Mascarpone, Puderzucker und Amaretto verrühren und nach und nach Sahnestabilisator (wie z.B. Sahnesteif oder San-apart) zufügen. Einen Teil der Creme in einen Spritzbeutel füllen.

Einen Tortenring um einen Boden legen. Etwas Creme auf den Boden streichen und mit dem Spritzbeutel außen am Rand einen Kreis spritzen. Etwas Apfelmus und zerbröselte Amarettini in die Mitte füllen und mit etwas Creme abschließen. Den nächsten Boden auflegen und genauso verfahren, Vorgang mit den anderen Böden wiederholen, als letztes mit einem Boden abschließen, Torte im Kühlschrank auskühlen.

Für das Topping Quark, Joghurt und Puderzucker verrühren, nach und nach Sahnestabilisator (wie z.B. Sahnesteif oder San-apart) zufügen.

Mandeln rösten und abkühlen lassen. Die gekühlte Torte vom Tortenring lösen und mit dem Topping einstreichen, die Mandeln am unteren Rand verteilen. Die Torte nach Belieben mit Apfelspalten und Amarettinis dekorieren.

Mascarpone-Apfel-Dessert

Vorgestellt von Manuela Hilkenbach

Lokalzeit Backduell: Mascarpone-Apfel-Dessert

Zutaten

Für den Boden:

  • 6 Eier
  • 240 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • Abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone
  • 2 cl Amaretto (nach Belieben)
  • 100 g gehackte Mandeln (können gerne geröstet werden)
  • 15 g gemahlene Amarettinis
  • 180 g Mehl

Für die Äpfel:

  • 180 ml Apfelsaft
  • 75 g Äpfel
  • ein halbes Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 15 g Vanillepuddingpulver
  • 125 g Äpfel

Für die Joghurt-Mascarponecreme:

  • 50 g Mascarpone
  • 250 g griechischer Joghurt
  • 50 g Magerquark
  • 6-7 TL San-apart
  • 1 Pck. Vanillezucker oder 1 TL Vanilleextrakt

Für den Krokant:

  • 60 g gehackte Mandeln
  • 50 g Zucker

Für die Dekoration:

  • Amarettini

Zubereitung

Backofen vorheizen 180°C Ober-/Unterhitze.

Eine eckige Backform (20x30cm) mit Backpapier auslegen oder fetten.

Für den Boden Mehl, Amarettini und gehackte Mandeln mischen. Eier, Zucker, Zitronenabrieb und Vanillezucker auf höchster Stufe 10 Minuten aufschlagen, so dass sich die Masse etwa verdreifacht. Nach 3-4 Minuten Amaretto zufügen, zum Schluss, die Mehl-Amarettini-Mandelmischung in drei Portionen vorsichtig unterheben. Den Teig in die Form füllen und 30 – 40 Minuten backen. Auskühlen lassen.

Für die Apfelfüllung Äpfel schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. 75g Äpfel mit Apfelsaft (zuvor 8-10 EL abnehmen und zur Seite stellen) aufkochen, 2-3 Minuten köcheln lassen. Vanillepuddingpulver, Salz und Vanillezucker mit dem abgenommenen Apfelsaft verrühren, die aufgekochte Masse damit andicken, die restlichen Äpfel unter die Masse rühren. Auskühlen lassen.

Den Biskuitboden in Dessertringen (ovale Formen, alternativ 7,5cm runde Form) zuschneiden, ergibt etwa 5-6 Stück. Biskuit zurechtschneiden (Achtung: es bleibt recht viel übrig, diese Reste können hervorragend eingefroren werden und ein anderes Mal weiterverwendet werden!).

Eine etwa 1 cm dicke Biskuitscheibe in jeden Dessertring legen, ca. 1 EL angedickte, ausgekühlte Apfelmasse einfüllen und glattstreichen.

Für die Mascarponecreme Mascarpone mit Joghurt, Magerquark und Vanille verrühren, zum Schluss San-Apart unterrühren. Die Dessertringe bis zum Rand damit füllen und glattstreichen. Etwas Mascarponecreme in eine Sterntülle geben (ca. 8-10 EL).

Für den Krokant Zucker schmelzen, hat dieser etwas Farbe bekommen, Mandeln zufügen und kurz mitrösten. Auf ein Backpapier gießen, ein zweites Backpapier darauflegen und sofort ausrollen. Auskühlen lassen, in Form schneiden, oder in einen Gefrierbeutel geben und klein hauen.

Die Dessertringe entfernen, Krokant aufstreuen, einen Tupfen Mascarponecreme daraufsetzen und mit einem Amarettini belegen.

Stand: 16.01.2019, 14:20