Tarte Tatin

Tarte Tatin

Kochen mit Martina und Moritz 14.12.2019 UT DGS Verfügbar bis 14.03.2020 WDR Von Martina Meuth, Bernd Neuner-Duttenhofer

Download Podcast

Tarte Tatin

Von Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer

Dieser köstliche, fruchtige Kuchen gehört zu den feinsten unter den Apfelkuchen-Klassikern. Dabei macht er weitaus mehr Eindruck als Mühe – aber das muss man seinen Gästen ja nicht verraten. Am besten gelingt diese Tarte in einer Pfanne mit ofenfestem Griff und 24 cm Durchmesser.

Zutaten für vier bis sechs Personen:

  • 1 Paket TK-Blätterteig (mit Butter)
  • 6-8 gleich große aromatische Äpfel (Elstar, Rubinette, Boskoop, Glockenäpfel)
  • Zitronensaft
  • 100 g Butter
  • 100 g Zucker

Zubereitung:

  • Die Teigplatten aus ihrer Packung nehmen, nebeneinander liegend auftauen lassen. Aufeinanderstapeln und ausrollen, zu einem etwa 26 cm großen Quadrat.
  • Die Äpfel schälen, vierteln, das Kerngehäuse herausschneiden. Die Viertel in Zitronensaft wenden, damit sie schön hell bleiben.
  • Die Butter in der Pfanne auf der Herdplatte aufschäumen lassen. Den Zucker darin karamellisieren. Wenn er schön braun geworden ist, die Apfelviertel in die Form setzen, mit der Rundung nach unten, dicht an dicht – auf Akkuratesse achten, diese Seite wird später ja die Oberfläche der Tarte sein.
  • Die Äpfel im Karamell langsam einige Minuten kochen, die Teigplatte obenauf breiten, rundum an der Pfannenwand einschieben, sodass der Teig die Äpfel regelrecht umfasst.
  • Bei 200 Grad (Heißluft/220 Grad Ober- & Unterhitze/ Gas: Stufe 3) etwa 30 Minuten backen, bis der Teigboden schön braun geworden ist.
  • Etwas auskühlen lassen. Eine passende Platte auf die Form legen, die Tarte kopfüber stürzen; jetzt sitzt der Teig unten, wie es sich gehört, und die herrlich buttrigen, karamellisierten Äpfel obenauf.

Beilage: halbsteif geschlagene Sahne oder Crème fraîche

Getränk: Dazu passt Kaffee oder Espresso, idealerweise zusammen mit einem Apfellikör oder Apfelbrand (Calvados).

Noch mehr Inspirationen und Rezepte zum Nachkochen

Stand: 14.12.2019, 17:45