Kohlsuppe mit Bier-Kartoffel-Brötchen

Kohlsuppe mit Bier-Kartoffel-Brötchen Servicezeit 24.01.2019 05:43 Min. Verfügbar bis 06.09.2020 WDR

Kohlsuppe mit Bier-Kartoffel-Brötchen

Von Björn Freitag

Aus dem traditionellen Kohleintopf ein feines Süppchen machen bringt Abwechslung – und das ist gut so, denn Kohl sollte man in den kälteren Jahreszeiten ruhig öfter essen. Nicht nur, weil er so gesund ist, sondern weil es ganz schlicht und einfach der heimischen Saison entspricht.

Die Mengenangaben des Rezeptes sind zugeschnitten auf eine Mahlzeit für vier Personen.

Zutaten für die Brötchen:

  • 3 Kartoffeln, mehlig kochend
  • 350 ml Bier (Helles Lager, kein Pils)
  • ½ Würfel Hefe, frisch
  • 1 EL Zucker
  • 400 g Mehl
  • 1 EL Olivenöl
  • ½TL Salz
  • Mehl für die Arbeitsfläche

Zutaten für den Gemüsefond:

  • 1 Petersilienwurzel
  • 1 Pastinake
  • ¼ Sellerieknolle
  • 1 Karotte
  • 1 Lauchstange
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Zutaten für die Kohlsuppe:

  • 1 kleinen Weißkohl (oder 500 g)
  • 1 Schuss Rapsöl
  • 2 Fleischtomaten
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • Chili nach Belieben
  • 1 EL Tomatenmark, zweifach konzentriert
  • 1 TL Kümmel
  • 2 EL Sojasoße
  • 1,5 l Gemüsefond (Rezept s.o., alternativ kann man auch Fond aus dem Supermarkt verwenden)

Besondere Utensilien:

  • Backpapier
  • Kartoffelpresse
  • Handrührgerät mit Knethaken
  • Backpapier

Zubereitung:

  • Kartoffeln in Alufolie wickeln und im Backofen ca. 40 Minuten backen.
  • Für den Gemüsefond Pastinake, Petersilienwurzel, Möhre, Sellerie und Lauch ggf. waschen, putzen und in grobe Stücke schneiden.
  • Das Gemüse in einem Topf in Öl anrösten, dann zwei Liter Wasser zugeben und alles kurz aufkochen. Danach bei niedriger Hitze eine Stunde bei offenem Deckel simmern lassen. Ggf. etwas Wasser nachgießen. Am Ende mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Für die Brötchen die Kartoffeln noch warm pellen und durch eine Kartoffelpresse in eine Schüssel drücken.
  • Bier in einem kleinen Topf erwärmen (Vorsicht, nicht aufkochen).
  • Hefe und Zucker im Bier auflösen.
  • Mehl, Bier-Hefe-Zucker-Lösung, Olivenöl und etwas Salz zu den zerdrückten Kartoffeln geben und mit einem Mixer (Knethaken) zu einem glatten Teig verrühren. Sollte der Teig zu weich sein, einfach etwas Mehl hinzugeben, ist er zu fest, dann mehr Bier.
  • Teig mit einem Geschirrtuch abdecken und mindestens 20 Minuten bei Raumtemperatur gehen lassen.
  • Kohl in feine Streifen schneiden und in einem großen Topf in Öl anbraten.
  • Tomaten vierteln und in kleine Stücke schneiden.
  • Frühlingszwiebeln putzen und in Ringe schneiden.
  • Chili entkernen und in sehr feine Ringe schneiden.
  • Tomatenscheiben, Frühlingszwiebelringe, Chili, Tomatenmark, Kümmel und Sojasoße mit dem Kohlgemüse vermengen und alles kurz anrösten.
  • Gemüsefond durch ein großes Sieb in den Topf abseihen.
  • Kohlsuppe ca. 20 Minuten leise köcheln lassen, bis der Kohl den gewünschten Biss hat.
  • Währenddessen den Backofen vorheizen (Heißluft etwa 180°C und Ober-/Unterhitze etwa 200°C) und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche leicht kneten, aber nicht komplett zusammendrücken. Zu einem ca. fünf Zentimeter dicken, länglichen Fladen formen und diesen dann in sechs gleichgroße Teile schneiden.
  • Teiglinge zu runden, flachen Brötchen formen, auf das Backblech legen und mit einem Geschirrtuch abdecken.
  • Nochmals 15 bis 20 Minuten gehen lassen, dann mit einem großen Messer die Oberfläche einmal einschneiden und dann rund 20 Minuten lang backen, bis die Brötchen schön knusprig und leicht braun sind.
  • Die Kohlsuppe mit Pfeffer und Salz abschmecken und mit den warmen Brötchen servieren.

Tipp: Dazu passen frische Kräuter wie z.B. Petersilie, Koriander oder Schnittlauch.

Stand: 06.09.2019, 12:00