Kasseler mit Honigduft auf Sauerkraut

Kasseler mit Honigduft auf Sauerkraut

Wir haben das Kasseler am Knochen belassen, so bleibt das Fleisch saftiger und schmeckt noch besser.

Zutaten für sechs bis acht Personen:

  • 1,5-2 kg rohes Kasseler am Stück mit Knochen

Marinade:

  • 2 EL Honig
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 ungespritzte Orange
  • Salz
  • Pfeffer

Außerdem:

  • 1-2 Grundrezepte Sauerkraut (folgt unter dem Rezept, siehe unten)

Zubereitung:

  • Das Fleisch mit der Marinade rundum kräftig einreiben und bei Zimmertemperatur möglichst ein paar Stunden (am besten in einer Plastiktüte) marinieren lassen. Dafür die Zutaten verrühren – falls der Honig zu fest ist, in der Mikrowelle erwärmen und verflüssigen. Die abgeriebene Orangenschale und den ausgepressten Saft zufügen.
  • Das Fleischstück in einen Bräter setzen und bei 180 Grad Celsius in den Ofen schieben (Ober- und Unterhitze, 160 Grad Celsius bei Heißluft), nach einer halben Stunde auf 110 Grad Celsius herunterschalten (90 Grad Celsius Heißluft) und eine weitere halbe Stunde gar ziehen lassen. Noch gut 15 Minuten im ausgeschalteten Backofen ruhen lassen, damit sich die Säfte im Fleisch verteilen können.
  • Zum Servieren das Fleisch vom Knochen lösen, in dünne Scheiben schneiden und auf dem gedünsteten Kraut anrichten. Drei dünne Scheiben schmecken übrigens dreimal so gut wie eine dicke Scheibe! Beilage: Auch hierzu schmeckt das grüne Petersilien-Kartoffelpüree. Und ein Löffelchen Senf.

Getränk: Der Wein darf jetzt üppig sein, ein schwungvoller Weiß- oder Grauburgunder, etwa vom Kaiserstuhl.

Stand: 12.10.2018, 12:00