Hauptspeise: Muskatkürbis mit Käferbohnen-Füllung und Macadamia-Kokosmilch-Soße dazu Feldsalat

Die Gerichte aus Festlich Köstlich zum 4. Advent

Hauptspeise: Muskatkürbis mit Käferbohnen-Füllung und Macadamia-Kokosmilch-Soße dazu Feldsalat

Käferbohnen sind besonders ballaststoffreich, ein toller Eiweißlieferant und fettarm.

Alle Rezepte als PDF zum downloaden und Nachkochen

Zutaten für 8 Personen:

  • 1 gut gewachsener Muskatkürbis (circa 2 kg)
  • 4 EL Steirisches Kürbiskernöl
  • 3 EL Senf
  • 2 EL Olivenöl
  • kräftige Prise Salz
  • 3 TL Cayennepfeffer
  • 600 g Feldsalat

Für die Veggie-Füllung:

  • 500 g Steirische Käferbohnen/ Feuerbohnen (über Nacht in der dreifachen Menge Wasser eingeweicht)
  • 2 Lorbeerblätter
  • Salz
  • 2 rote Zwiebeln
  • 1 Stange Lauch
  • 1 Paprika, rot
  • 3 Möhren
  • 2 EL Rapsöl
  • Salz und Pfeffer

Für die Macadamia-Kokosmilch-Soße:

  • 200 g Macadamianüsse
  • 200 ml Gemüsefond
  • 200 ml Kokosmilch
  • 50 ml Olivenöl
  • 4 EL Sojasoße
  • 4 EL Limettensaft, frisch gepresst
  • 2 EL Ingwer, geschält und frisch gerieben
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 EL Agavendicksaft
  • 2 EL Salz
  • ½ TL Pfeffer
  • ½ TL Cayennepfeffer

Besondere Utensilien:

  • Pinsel
  • Backblech mit Backpapier
  • Standmixer

Zubereitung:

  • Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen.
  • Vom Kürbis einen „Deckel“ abschneiden: Horizontal zum Stielansatz mit einem großen, scharfen Messer.
  • Kürbis mit einem Löffel entkernen.
  • Kürbiskernöl, Senf, Olivenöl, Salz und Cayennepfeffer in einer kleinen Schüssel vermischen.
  • Die Marinade in das Innere des ausgehöhlten Kürbisses geben und mit einem Pinsel gleichmäßig die Wände als auch die Unterseite des Deckels bestreichen.
  • Kürbis auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen, „Deckel“ auflegen und für 20 Minuten backen.
  • Für die Füllung die eingeweichten Käferbohnen in einem Topf mit Lorbeerblättern und dem Einweichwasser eine gute Stunde kochen lassen. Währenddessen müssen die Käferbohnen immer ausreichend mit Wasser bedeckt sein. Bohnen erst zum Ende der Kochzeit salzen.
  • Rote Zwiebeln schälen, halbieren und in feine Streifen schneiden.
  • Lauch putzen, waschen und in feine Ringe schneiden.
  • Paprika entkernen, waschen und in Streifen schneiden.
  • Möhren schälen und in feine Sticks schneiden.
  • Öl im Topf erhitzen und das Gemüse darin kräftig anbraten, sodass schöne Röstaromen entstehen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Für die Soße die Macadamianüsse, Gemüsefond, Kokosmilch, Olivenöl, Sojasoße, Limettensaft, Ingwer, Knoblauchzehen, Agavendicksaft und Cayennepfeffer in einen Standmixer geben und zu einer sämigen Soße verarbeiten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Vorgegarten Kürbis füllen: Deckel abheben, dann zuerst das angebratene Gemüse und danach die Käferbohnen in den Kürbis geben. Die Hälfte der Soße darüber gießen.
  • Die andere Hälfte wird für den späteren Verzehr beiseite gestellt. Deckel wieder aufsetzen und den Kürbis im Ofen weitere 90 Minuten bei 180 °C backen lassen.
  • Hinweis: Die Garzeit hängt stark von der Größe und Dicke des Kürbisses ab. Zwischendurch mit einem Spieß von außen einstechen und die Festigkeit prüfen. Ist er weich, dann ist er verzehrfertig. Er sollte allerdings nicht matschig und verkocht sein!
  • Feldsalat putzen, waschen und trocken schleudern.
  • Kürbis aus dem Ofen holen und für 5 Minuten ruhen lassen.

Anrichten

Muskatkürbis ohne Deckel vorsichtig in 8 Stücke (wie eine Torte) schneiden und zusammen mit der Käferbohnen-Füllung auf großen Tellern anrichten. Feldsalat daneben platzieren und alles mit der restlichen Macadamia-Kokosmilch-Soße beträufeln.

Achtung: Käfer- bzw. Feuerbohnen dürfen nur im gequollenen und gegarten Zustand gegessen werden. Sind sie noch roh, enthalten sie – wie andere Bohnen auch – einen Giftstoff namens Phasin, der aber beim Quellen und Erhitzen abgebaut wird.

Stand: 21.12.2018, 12:00