Glutenfreier Nuss-Schokoladen-Gugelhupf

Das Bild zeigt das fertige Gericht "Glutenfreier Nuss-Schokoladen-Gugelhupf".

Glutenfreier Nuss-Schokoladen-Gugelhupf

Von Isabella Krätz

Naschen ganz ohne Sorgen. Leckerer Nusskuchen trotz Unverträglichkeiten – das Rezept von Isabella Krätz.

Zutaten:

Für den Kuchen

  • 240 g Butter oder veganes Bio-Pflanzenfett
  • 260 g Birkenzucker (Xylit)
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 8 Eier Gr. M
  • 40 g ungesüßtes Kakaopulver
  • 15 g glutenfreies Backpulver
  • 35 g glutenfreies Kuchenmehl
  • 1 Prise Salz
  • 420 g gemahlene Haselnüsse + 2-3 EL für die Backform
  • 112 g klein gehackte Schokolade (min. 70 % Kakao möglichst ohne Zucker)

Für den Schokoladenguss:

  • 100 g Schokolade (mind. 70% Kakao möglichst ohne Zucker)
  • 1 TL Kokosfett
  • 30 g gehackte Haselnüsse

Zubereitung:

  • Eier und Butter eine Stunde vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen.
  • Eine Gugelhupfform (22 cm Durchmesser) mit Butter einfetten und mit gemahlenen Haselnüssen bestreuen und beiseitestellen.
  • Backofen auf 160°C Umluft vorheizen.
  • Butter mit Birkenzucker und Vanilleextrakt mit einem Handrührer oder einer Küchenmaschine glattrühren, die aufgeschlagenen Eier mit einer Gabel leicht verquirlen, unter Rühren langsam in die Buttermischung einlaufen lassen.
  • Kakaopulver mit Backpulver und Kuchenmehl sieben, Haselnüsse und Salz dazu mischen und ebenfalls unter Rühren in die Eiermasse geben.
  • Zum Schluss die gehackte Schokolade unterrühren, den Teig in die Backform füllen.
  • Bei 160°C ca. 60 Min. backen, den Kuchen aus dem Ofen nehmen, ca. 20 Min. ruhen lassen, dann auf ein Gitter stürzen und abkühlen lassen.
  • Die Schokolade und das Kokosfett im Wasserbad oder in der Mikrowelle vorsichtig schmelzen, über den Kuchen gießen und sofort die gehackten Haselnüsse darauf verteilen.

Stand: 16.09.2019, 21:00