Gemüse-Chips aus dem Ofen

Das Bild zeigt das fertige Gericht "Gemüse-Chips aus dem Ofen" von Björn Freitag.

Gemüse-Chips aus dem Ofen

Hausgemachte Gemüsechips sind eine gesündere Alternative zu gekauften Kartoffelchips. Verschiedene Wurzelgemüsesorten lassen sich zu geschmacksvollen Snacks verwandeln. Werden Sie kreativ!

Rezept von Björn Freitag

Zutaten für ca. 2 Bleche:

  • 1 Rote Bete
  • 2 mittelgroße, festkochende Kartoffeln
  • ½ Süßkartoffel (groß)
  • 1 Möhre
  • 5 EL Rapsöl
  • 1 Prise Chiliflocken
  • 1 TL Paprikapulver
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  • Ofen auf 150 Grad Umluft aufheizen.
  • Gemüse schälen und in möglichst gleichmäßig dünne Scheiben hobeln (1-2mm dick). Besonders gut geht das mit einer Aufschnittmaschine.
  • In einer Schüssel Öl und Gewürze miteinander vermischen, Gemüsescheiben darin marinieren.
  • Gemüse anschließend auf 2 Backblechen verteilen, die Scheiben sollten einander nicht berühren.
  • Gemüsescheiben für ca. 40 Minuten backen. Alle 10 bis 15 Minuten die Ofentür öffnen und Chips wenden, sodass sie gleichmäßig backen und die Feuchtigkeit verdampfen kann.
  • Gemüsechips aus dem Ofen nehmen, wenn sie knusprige Ränder haben.
  • Achtung: Wenn die Scheiben nicht alle gleich dünn sind, werden einige Chips eher fertig als andere.
  • Chips auf einem Geschirrtuch oder auf Küchenpapier abkühlen lassen, damit sie an der Luft knusprig werden.
  • Bei Bedarf noch einmal nachwürzen.

Stand: 05.09.2021, 17:00