Gefüllte Weizentortillas

Das Bild zeigt das fertige Gericht: "Gefüllte Weizentortillas".

Gefüllte Weizentortillas

Mexiko trifft heimische Küche: Diese Tortillas sind ein leckerer Mix aus regionalem Gemüse und mexikanischem Nationalgericht. „Tortilla“ ist übrigens das spanische Wort für „Fladen“.

Zutaten für die Tortillas (für 4 Personen):

  • 500 g Weizenmehl
  • ½ TL Salz
  • 60 ml Olivenöl
  • 170 ml warmes Wasser

Zutaten für die Füllung:

  • 1 Zucchini
  • 200 g Kirschtomaten
  • 1 Möhre
  • 400 g Kidneybohnen (Glas oder der Dose)
  • 340 g Mais (Glas oder der Dose)
  • kleiner Salat (Sorte nach Belieben)
  • 200 g Parmesan, gerieben

Zutaten für die Sauce:

  • 200 g Joghurt
  • 100 g Schmand
  • ½ Zitrone, ausgepresst
  • 1 Handvoll Knoblauchrauke (alternativ: 1 Frühlingszwiebel, in feine Ringe geschnitten)
  • 1 Handvoll Minze
  • 1 Prise Kreuzkümmel
  • Salz
  • Pfeffer
  • ½ Gurke

Zubereitung: Arbeitszeit 1 Std./Kochzeit 2 Std. 10 Min.

Teig:

  • Mehl, Salz und Öl in einer großen Schüssel zu einem krümeligen Teig verrühren. Wasser hinzufügen und die Zutaten miteinander verkneten. Nun den Teig aus der Schüssel nehmen und auf einer glatten bemehlten Oberfläche weiterkneten, bis er glatt und elastisch ist. Eine Kugel formen, in Klarsichtfolie wickeln und 1-2 Stunden ruhen lassen.
  • Anschließend den Teig in 6 gleich große Portionen teilen und mit der Handfläche zu 6 Kugeln formen.
  • Auf einer bemehlten Arbeitsplatte die Kugeln mit einem Nudelholz sehr dünn ausrollen, sodass ein runder Tortillafladen entsteht (falls Sie die Fladen aufeinander stapeln wollen, Klarsichtfolie dazwischen legen, sonst kleben sie zusammen).
  • Nun die Fladen in einer heißen, beschichteten Pfanne für 30 Sekunden ohne Öl rösten, bis der Teig Blasen wirft und leicht braun wird.
  • Wenden und von der anderen Seite bräunen.

Füllung:

  • Zucchini, Tomaten und Möhren würfeln. Bei starker Hitze kurz in einer Pfanne mit etwas Olivenöl anrösten.
  • Mais und Kidneybohnen dazugeben und kurz erhitzen.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Salat in Streifen schneiden.

Sauce:

  • Joghurt, Schmand und Zitronensaft miteinander vermischen. Knoblauchrauke und Minze waschen, fein hacken und dazugeben. Mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel abschmecken.
  • Gurke schälen, längs halbieren und mit Hilfe eines Löffels entkernen. Anschließend würfeln.
  • Die Tortillas mit Gemüse und Salat füllen, die Gurke und den Käse hinzugeben und etwas Sauce darüber geben. Das untere Drittel einklappen, dann von links nach rechts einrollen.
  • Tipp: Die Kerne der Gurke nicht wegwerfen. Aus ihnen lässt sich ein wunderbar erfrischendes Getränk zubereiten, das zudem noch sehr gesund ist. Die Kerne einfach mit Mineralwasser (mit oder ohne Kohlensäure) aufgießen und mindestens 30 Minuten ziehen lassen. Durch ein Sieb geben, fertig!

Noch mehr Inspirationen und Rezepte zum Nachkochen:

Stand: 10.02.2020, 12:00