Gebackene Schnecken auf kleinem Salat

Gebackene Schnecken auf kleinem Salat

Im Badischen liebt man Schnecken, die in den Rheinauen schon immer bestens gediehen und die beliebteste Speise der Störche waren. Berühmt sind sahnige Schneckensüppchen oder cremige Ragouts. Witzig sind sie in einem knusprigen Teig eingebacken, in Frankreich kennt man diese Variante als "Beignets".

Rezepte als PDF zum Abspeichern und Ausdrucken

So schmecken die Schnecken sogar denen, die sie sonst nicht mögen – vielleicht, weil man sie dann nicht sieht.

Zutaten für vier bis sechs Personen:

  • 24 Schnecken im Sud (Glas oder Dose)

Für den Ausbackteig:

  • 100 g Mehl
  • 1 Ei
  • Salz Pfeffer
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 kleines Glas Weißwein
  • 1 TL Backpulver
  • Öl oder Schmalz zum Ausbacken

Für den Salat:

  • verschiedene Blattsalate: Feldsalat, Endivie oder Frisée, Batavia, Radicchio
  • 1 EL Senf
  • Salz, Pfeffer
  • 2-3 EL Essig
  • 2 EL Oliven- oder Walnussöl
  • Schnittlauch
  • eventuell auch Estragon

Zubereitung:

  • Den Ausbackteig am besten schon zwei Stunden vor dem Servieren zusammenrühren. Das Backpulver allerdings erst unmittelbar vor dem Gebrauch zufügen, sonst verliert es seine Wirkung. Der Teig sollte dick sein, damit er die Schnecken richtig umhüllt.
  • Die Schnecken in einem Sieb abtropfen lassen. Einzeln durch den Teig ziehen, etwas abtropfen lassen und im heißen Öl oder Schmalz schwimmend golden ausbacken.
  • Herausheben und abtropfen lassen. Unmittelbar vor dem Servieren nochmals kurz ins aufrauschende Fett geben. So werden sie wunderbar knusprig. Auf Küchenpapier gründlich abtropfen.
  • Die Salatblätter waschen und abtropfen. Die Zutaten für die Marinade zusammenrühren, die Blätter darin ganz kurz wenden und auf Vorspeisenteller verteilen. Die gebackenen Schnecken darauf setzen.

Tipp: Man kann die Beignets gut vorbereiten. Damit sie beim Servieren tatsächlich warm sind, direkt vor dem Servieren noch einmal kurz ins heiße Öl geben oder – falls man den Frittiergeruch vermeiden will – auf einem Blech kurz im heißen Ofen kross backen.

Beilage: Baguette oder Weißbrot.

Getränk: Dazu schmeckt ein trockener Gutedel aus dem Markgräflerland.

Stand: 10.08.2018, 12:00