Garnelenspießchen auf Couscous-Salat

Garnelenspießchen auf Couscous-Salat

Von Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer

In kleine Portionsgläschen gefüllt, übersteht der Salat auch die längste Partynacht. Die Spießchen kommen immer jeweils frisch obenauf, quer über den Glasrand gelegt.

Die Zutaten sind zugeschnitten auf eine Mahlzeit für sechs bis acht Personen.

Zutaten für den Couscous-Salat:

  • 150 g Couscous-Grieß
  • ¼l Hühnerbrühe
  • Saft von 1-2 Zitrone (man kann auch das Zitronenfleisch fein gewürfelt hinzu geben)
  • etwas Zitronenschale
  • 2-3 Tomaten
  • ½ grüne Paprika
  • ½ gelbe Paprika
  • 1-2 Frühlingszwiebeln
  • ½ Gurke
  • 1-2 Stangensellerie
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 EL Ingwer (feingewürfelt)
  • 1 EL Knoblauch (feingewürfelt)
  • 1-2 rote Chilischoten (ohne Kerne fein gehackt)
  • 1 dicker Bund glatte Petersilie, Koriandergrün oder Minze (oder eine Mischung)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 TL Ras el Hanout
  • 2-3 EL Olivenöl

Zutaten für die Garnelen:

  • 12 bis 16 Garnelen (nach Größe)
  • 1 gehäufter TL Speisestärke
  • 1 TL Sesamöl
  • 1 TL helle Sojasauce
  • Öl zum Braten
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Prise Zucker
Das Bild zeigt das Würzen eines Couscous-Salates.

Zubereitung:

  • Für den Salat den Grieß in einer Schüssel mit kochender Brühe begießen, gut durchmischen, auch Zitronensaft und etwas Zitronenschale (wer mag, gibt auch das Zitronenfleisch dazu) zufügen und quellen lassen.
  • Tomaten mit kochendem Wasser überbrühen, nach kurzer Zeit mit eiskaltem Wasser abschrecken, dann die Haut abziehen. Fruchtfleisch würfeln und mitsamt den Kernen zum Couscous geben.
  • Die Paprika entkernen (eventuell mit dem Sparschäler häuten) und alle anderen Gemüse halbzentimeterklein würfeln und hinzufügen.
  • Zwiebel häuten, sehr fein würfeln und mit dem ebenso fein gewürfelten Ingwer und Knoblauch sowie Chili unter den Grieß mischen.
  • Koriander- oder Petersilienblätter abzupfen und mit einem großen Messer fein hacken. Ebenfalls unter den Grieß mischen. Mit Salz, Pfeffer, Ras el Hanout kräftig würzen. Olivenöl unterrühren.
  • Garnelen längs halbieren und - wenn nötig - den Darm entfernen. Mit Speisestärke überpudern, Sesamöl und Sojasauce zufügen und innig mischen.
  • Die Garnelenhälften auf Bambusspießchen fädeln, jeweils zwei bis drei Hälften pro Spieß. In einer Pfanne in heißem Öl auf beiden Seiten rasch braten. Dabei mit Salz und Pfeffer sowie einer Zuckerprise würzen. Gehackten Koriander darüber streuen.

Servieren: Den Salat nochmals abschmecken, eventuell mit Zitronensaft die Säure verstärken und auf Salz achten. Je einen Spieß quer obenauf legen.

Noch mehr Inspirationen und Rezepte zum Nachkochen

Stand: 28.12.2018, 12:00