Fantakuchen.

Fruchtiger Limonaden-Kuchen mit Schmand und Mandarinen

Stand: 22.04.2022, 06:00 Uhr

Limonaden-Kuchen ist ein Klassiker unter den sommerlichen Kuchen. Den süßlich-lockeren Teigboden macht Theresa Knipschild mit Orangenlimonade. Darauf kommt eine Schmand-Creme mit Mandarinen.

Rezept

Limonaden-Kuchen

für eine Springform mit 26 cm Durchmesser

Zutaten

  • 250 g Weizenmehl, Type 405 (alternativ Dinkelmehl Type 630)
  • 150 ml Orangenlimonade
  • 130 g Zucker
  • 2 Eier
  • 70 ml neutrales Pflanzenöl, z.B. Rapsöl
  • 10 g Backpulver
  • 2 Prisen Salz

Zutaten Schmand-Creme

  • 1 Dose Mandarine (175 g)
  • 200 g Sahne, kalt
  • 200 g Schmand
  • 2 Päckchen Sahnesteif
  • ca. 30 g Vanillezucker
  • etwas Zimt und Zucker zum Betreuen

Fruchtiger Limonaden-Kuchen mit Schmand und Mandarinen

Hier und heute 22.04.2022 11:42 Min. Verfügbar bis 22.07.2022 WDR

Zubereitung Boden

Ein Stück Backpapier auf den Boden einer Springform „festklemmen“, so löst sich der Boden nach dem Backen besser. Die Ränder der Backform mit etwas Öl bepinseln und mehlieren. Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

Zucker, Pflanzenöl und Salz schaumig aufschlagen. Eier zugeben und ebenfalls schaumig aufschlagen. Orangenlimonade zugeben und weiterrühren.

Mehl mit Backpulver mischen und zu den restlichen Zutaten geben. Circa eine Minute aufschlagen.

Fantakuchen

So sieht der fertige Kuchen aus.

Die Masse in die vorbereitete Kuchenform geben und 12 Minuten bei 180 Grad backen, danach weitere 12 Minuten bei 160 Grad backen. Mit einer Stäbchenprobe checken, ob der Teig durch ist.

Tipp

Wer kein Weizenmehl und Pflanzenöl verwenden möchte, kann stattdessen mit flüssiger Butter und Dinkelmehl backen.

Zubereitung Schmandcreme

Fantakuchen.

Die Mandarinen sorgen für eine fruchtige Note.

Die kalte Sahne steif schlagen. Zucker mit Sahnesteif mischen und dabei einrieseln lassen. Schmand glattrühren und die Sahne unterheben. Zum Schluss die abgetropften Mandarinen unterrühren.

Tipp

Am besten die Creme nochmals abschmecken, ob sie süß genug ist. Gegebenenfalls ein Schlückchen Orangenlimonade zugeben - das schmeckt auch gut in der Creme.

Nachdem der Kuchen komplett ausgekühlt ist, den Kuchen vorsichtig aus der Form lösen. Die Schmandcreme auf dem Kuchen verteilen – das gelingt am besten mit einer Winkelpalette oder einem Tortenheber. Zum Schluss mit Zimt und Zucker bestreuen. Vor dem Servieren muss der Kuchen ungefähr eine Stunde kalt stehen.

Tipp

Der Kuchen lässt sich auch gut auf einem Backblech backen, dafür einfach die Rezeptzutaten verdoppeln.