Heringssalat auf finnische Art: Sillisalaatti

Heringssalat auf finnische Art: Sillisalaatti

Von Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer

Hier gehört – weil Weihnachten ist – zusätzlich noch Wurst hinein, statt Apfel frische Gurke, dafür ist die Marinade ziemlich üppig: aus Mayonnaise, dicker süßer Sahne (Crème fraîche) die mit Schlagsahne aufgelockert wird.

Zutaten für sechs Personen:

  • 800 g frisch gekochte Kartoffeln
  • 2-3 gekochte Rote Bete (ca. 300 g)
  • 2 gekochte Möhren (200 g)
  • ½ kleine Salatgurke
  • 1 rote Zwiebel
  • 3 Wiener Würstchen
  • 4 EL heiße Brühe
  • 1 TL Salz
  • 3-4 EL Essig
  • 3 gekochte Eier
  • 4-6 Matjesfilets
  • Dill

Zutaten für die Marinade:

  • 2 EL Mayonnaise (siehe Tipp)
  • 2 ELCrème Fraîche
  • Salz und Pfeffer
  • 3-4 EL Apfelessig
  • 2-3 EL Kapern (nach Gusto auch etwas von der Kapernflüssigkeit)
  • 2-3 gehäufte EL geschlagene Sahne

Zubereitung:

  • Die noch warmen Kartoffeln pellen und in Scheibchen schneiden. Die Haut der Roten Bete und der Möhren abziehen, sie dann in dünne Scheiben hobeln. Gurke mit dem Sparschäler so schälen, dass feine Streifchen rundum noch sichtbar bleiben. Ebenfalls in Scheibchen hobeln. Zwiebel fein hacken, Würstchen in feine Scheiben schneiden. Alles mischen, dabei salzen und mit Brühe und Essig anmachen.
  • Eier würfeln. Matjes quer in Streifen schneiden. Dill abzupfen und wer ihn fein haben möchte, hackt ihn etwas.
  • Mayonnaise, Crème fraîche, Sahne, Salz, Pfeffer, Essig und Kapern verrühren, wenn sie nicht klein sind, vorher hacken.
  • Die Marinade in die Mitte einer großen runden Platte gießen. Rundherum den Kartoffel-Würstchensalat anrichten. In die Mitte die Matjes mit den Eiern häufen und Dill drüber verteilen. Darauf achten, dass dabei auch unter den Kartoffelsalat reichlich von der Sahnemarinade gemischt wird.

Beilage: Kräftiges, dunkles Roggenbrot.

Getränk: Bier oder Glühwein (siehe Tipp).

Tipp: Grundrezept für Mayonnaise: Die Mayonnaise machen wir natürlich selbst, weil es so einfach ist und viel besser schmeckt:

Selbstgemachte Mayonnaise

Das Bild zeigt die selbstgemachte Mayonnaise.

Zutaten:

  • 1 Eigelb
  • 1 EL Senf
  • 1 EL Essig
  • 1 Prise Zucker, Salz, Pfeffer
  • 100 bis 150 ml Öl

Zubereitung:

  • Das Öl in einen hohen Mixbecher geben. Mit dem Mixstab zunächst alles am Boden des Bechers innig mixen, bis dort eine helle Emulsion entstanden ist, erst dann den Stab langsam nach oben ziehen und alles zur dicken Mayonnaise schlagen. Gut abschmecken.
  • In ein Schraubglas füllen und kalt stellen. Wer die Mayonnaise etwas schlanker mag, rührt jetzt ein, zwei Löffel Joghurt oder Frischkäse unter.

Selbstgemachter Glühwein

Selbstgemachter Glühwein: Um den kommt man offenbar in kaum einem der nördlicheren Länder Europas herum. Wenn es kalt ist, liebt man den belebenden, erwärmten Wein. Leider wird einem das Getränk durch das, was man so auf Weihnachtsmärkten angeboten bekommt, ziemlich vermiest. Wir empfehlen ihn so:

Zutaten für vier bis sechs Personen:

  • 2 EL Rosinen
  • 2 Nelken
  • 1 Stück Zimtstange
  • 2 Pimentkörner
  • 2 EL Mandelstifte
  • 1 Flasche leichter Rotwein
  • ½ Orange

Zubereitung:

  • Alle Zutaten in einen Topf füllen, sehr langsam erhitzen, nicht völlig zum Kochen bringen.
  • Die Orangenschale dünn abschälen und mit dem ausgepressten Saft zufügen.
  • Alles etwa 10 Minuten ziehen lassen. Fertig! (Wer es lieber alkoholfrei mag, der nimmt statt des Rotweins Johannisbeersaft.)

Noch mehr Inspirationen und Rezepte zum Nachkochen:

Stand: 14.12.2018, 12:00