Fermentiertes Wurzelgemüse

Das Bild zeigt "Fermentiertes Wurzelgemüse".

Fermentiertes Wurzelgemüse

Schmeckt als gesunde Zwischenmahlzeit, als Beilage oder Zutat im Salat.

Zutaten (für 1 Liter):

  • 2 TL jodfreies Salz pro Liter Wasser (ca. 2 prozentige Salzlake)
  • 1 Zwiebel
  • 1 weiße Rübe / Mairübe
  • 1 gelbe Rübe
  • 1 Möhre
  • 1 gelbe Bete
  • 2 Lorbeerblätter
  • 3 Gewürznelken
  • 1 Knoblauchzehe

Zubereitung:

  • Glas / Gläser mit Deckel sterilisieren. Hierzu beides für 3 Minuten in kochendem Wasser abkochen.
  • Für die Salzlake 2 TL Salz in einem Liter Wasser auflösen.
  • Zwiebeln schälen und in grobe Würfel schneiden. Rüben, Möhre und Bete schälen und grüne Enden entfernen, längs halbieren und dann in Scheiben schneiden.
  • Geschnittenes Gemüse in das sterilisierte Glas schichten.
  • Mit Salzlake aufgießen, bis das Gemüse bedeckt ist.
  • Knoblauchzehe schälen und zusammen mit Lorbeerblättern und Gewürznelken hinzugeben.
  • Das Glas 4-5 Tage bei Zimmertemperatur stehen lassen. Den Deckel nur auflegen, aber nicht schließen.
  • Sobald sich kleine Bläschen in der Lake bilden, den Decken schließen und einige Tage in einem dunklen Raum stehen lassen.
  • Zum Nachsäuern ca. weitere 4 Wochen kühl lagern. Zwischendurch das Gemüse probieren. Wenn es säuerlich schmeckt, ist es servierfertig.
  • Tipp: Das Gemüse fest im Glas zusammendrücken und mit einem Gewicht beschweren, damit es nicht mit Sauerstoff in Berührung kommt.

Noch mehr Inspirationen und Rezepte zum Nachkochen:

Stand: 30.12.2020, 12:00