Ananas-Kokos-Guglhupf

Kuchen: Ananas-Kokos-Guglhupf Lokalzeit Münsterland 07.05.2021 04:10 Min. Verfügbar bis 07.05.2022 WDR Von Oliver Steuck

Ananas-Kokos-Guglhupf

von Jutta Handrup aus Lüdinghausen und Maike Hedder aus Enschede

Eigentlich war es für Jutta Handrup aus Lüdinghausen und Maike Hedder aus Enschede kein Problem, ihren Blog „Kreativfieber“ über die Landesgrenzen hinweg zu betreiben. Doch mit Corona ist dann doch alles wieder anders: Reisebeschränkungen, wegfallende Betreuungsangebote für die Kinder. Und trotzdem schaffen sie es, weiter kreativ zu sein. Sie erzählen uns, wie das geht. Und außerdem haben sie auch noch ein neues Rezept für uns: Sie holen den Guglhupf aus der Langeweile-Ecke und pimpen ihn auf mit – Ananas und Kokos.

Zutaten für den Teig (die Menge reicht für eine mittelgroße Guglhupfform):

180 g weiche Butter 
200 g Zucker 
3 TL Vanillezucker 
1 Prise Salz 
4 Eier 
180 g Kokosmilch (möglichst den festen Teil, s. Tipp!)
250 g Mehl 
140 g Kokosraspeln 
1 Päckchen Backpulver 

Zutaten für die Füllung:

200 g Ananas-Frischkäse
1 Päckchen Vanillezucker 
200 g Sahne 
1 Päckchen Sahnesteif 

Außerdem:

Ananas (frisch oder aus der Dose)
geröstete Kokoschips (gibt es z.B. in größeren Supermärkten, Drogeriemärkten oder Bioläden)
Puderzucker 
Tipp: Die Kokosmilch am Vortag oder ein paar Stunden vorher in den Kühlschrank stellen. 

Ein aufgeschnitter und mit Sahne und Ananas gefüllter Guglhupf, von dem gerade ein Stück angeschnitten wird.

Zubereitung:

Für den Teig die Butter cremig rühren und dann Zucker, Vanillezucker, Salz und Eier unterrühren. Danach 180 g von der Kokosmilch abwiegen. Dazu die Dose Kokosmilch aus dem Kühlschrank nehmen und den festen Teil oben abschöpfen. Wenn nötig mit Flüssigkeit aus der Dose auffüllen bis 180 Gramm erreicht sind. Gut verrühren und dann auch Mehl, Kokosraspeln und Backpulver hinzugeben. In einer gefetteten Guglhupfform im vorgeheizten Backofen bei Ober- und Unterhitze ca. 55 Minuten backen. Komplett auskühlen lassen. 

Für die Füllung die Sahne mit Sahnesteif steif schlagen und den Frischkäse mit dem Vanillezucker verrühren. Dann die Sahne unterheben und alles bis zur Verwendung kalt stellen. 

Die Ananas in kleine Stücke schneiden bzw. die Stücke aus der Dose nehmen und gut abtropfen lassen. Es wird keine komplette Ananas bzw. ganze Dose benötigt. 

Den ausgekühlten Guglhupf einmal waagerecht durchschneiden und den unteren Teil mit den Ananasstückchen (Menge nach Geschmack und Größe des Kuchens), der Creme und den Kokoschips bestücken (Tipp: Wenn Sie nur ungeröstete Kokoschips bekommen, diese in einer Pfanne ohne Öl kurz anrösten.). Den oberen Teil des Gugelhupfs draufsetzen und mit Puderzucker bestreuen. 

Viel Spaß beim Nachbacken und guten Appetit!