Ingwer Shots im Geschmackstest

Ingwershot im Glas

Ingwer Shots im Geschmackstest

Von Anita Horn

  • Scharfe Ingwer Shots erobern den Markt
  • Ingwersaft mit zugesetzten Fruchtsäften und Aromen
  • Selbstgemachte Shots sind günstig und lecker

Die kurzen Getränke sind eine Mischung aus Ingwersaft, weiteren Fruchtsäften und Aromen. Mit einem Mixer lässt dich das vermeidlich gesunde Getränk auch einfach selbst herstellen. Im Geschmackstest sind eine Eigenkreation, ein Ingwer Shot vom Hersteller "Kraftling" und einer vom Hersteller "Organic Human".

Der Ingwer Shot von Kraftling

Der gelbe Ingwer-Orange-Curcum-Saft wird in einer 60 ml großen Plastikflasche verkauft. Die Flüssigkeit setzt sich stark von den festen Bestandteilen ab und vermischt sich beim Schütteln. Die Farbe ähnelt Orangensaftkonzentrat. Dieser überwiegt auch im Geschmack. Die Ingwernote kommt jedoch deutlich raus. Der Saft schmeckt scharf und wird mit 50 Gramm Ingweranteil beworben. Aber in der Zutatenliste stehen nur 30 Prozent Ingwer, dafür 40 Prozent Orangensaft - verwirrend. Eine einzelne Flasche kostet 2,99 Euro.

Ingwer Shots im Geschmackstest

WDR 2 Servicezeit 25.01.2019 03:37 Min. Verfügbar bis 25.01.2020 WDR 2

Download

Der Ingwer Shot von Organic Human

Der Bio-Ingwer-Shot mit Rote Beete, Granatapfel, Zitrone und Chili ist in eine braune Glasflasche abgefüllt. Beim Öffnen zeigt sich eine kirschrote, künstliche anmutende  Farbe. Hauptzutat ist Granatapfelsaft, es folgen 34 Prozent Rote-Beete-Saft und 31 Prozent Ingwersaft sowie Wasser, Apfelsaft für die Süße, Chili-Extrakt und natürliche Aromen. Die müssen zwar per Gesetz von einem natürlichen Rohstoff stammen, aber das könnten auch Holz oder Mikroorganismen sein. Der Geschmack ist eher künstlich und kaum scharf. Kostenpunkt: 1,99 Euro für die 100 ml Flasche.

Das Bild zeigt eine aufgeschnittene Ingwerknolle.

Eigenkreation

Wer genug Zeit hat, kann auch einen eigenen Ingwer Shot mischen. Das getestete Rezept: 100g Bio-Ingwer mit Schale im Mixer zerkleinert, dazu frisch gepresster Saft einer Orange und einer Limette, eine Prise Pfeffer und ein Esslöffel Honig. Das Ergebnis ist ein scharfer, dickflüssiger, gelb-grauer Saft. Wenn er zu scharf ist, kann der mit Wasser verdünnt werden und hält sich mehrere Tage im Kühlschrank. Die Zutaten kosten zusammen nur etwa einen Euro für ca. 100ml.

Ingwer wirkt entzündungshemmend

Der Ingwerwurzel wird grade im asiatischen Raum eine heilende Wirkung nachgesagt. Inzwischen ist wissenschaftlich belegt, dass Ingwer entzündungshemmend und gegen Übelkeit wirkt. Verantwortlich dafür sind die Inhaltsstoffe des Ingwers: Scharfstoffe, Vitamin C, Magnesium und ätherische Öle. Schaden kann der scharfe Kurze also nicht.

Stand: 25.01.2019, 10:11

Kommentare zum Thema

1 Kommentar

  • 1 Anonym 25.01.2019, 18:29 Uhr

    Seit längerem müde ich mir einen Achlanktrunk mit Ingwer gerieben, mit ausgepressten Zitronen 5-6 auf 1,5 Liter. Dann auffüllen mit Mineralwasser. Schmeckt nicht schlecht, man gewöhnt sich dran. Ist gesund und macht schlank